Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Tennis - French Open: Francesca Schiavone zieht ins Finale ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis - French Open  

Schiavone schreibt Grand-Slam-Geschichte

03.06.2010, 15:40 Uhr | dpa, sid, dpa, sid

Tennis - French Open: Francesca Schiavone zieht ins Finale ein. Francesca Schiavone jubelt über ihren Finaleinzug bei den French Open. (Foto: Reuters)

Francesca Schiavone jubelt über ihren Finaleinzug bei den French Open. (Foto: Reuters)

Francesca Schiavone hat als erste Italienerin ein Finale bei einem Grand-Slam-Turnier im Tennis erreicht. Die Sandplatz-Spezialistin profitierte im Halbfinale der French Open beim Stand von 7:6 (7:3) von der verletzungsbedingten Aufgabe der Weltranglisten-Fünften Jelena Dementjewa aus Russland. Die Olympiasiegerin musste nach 69 Minuten wegen einer Wadenmuskel-Blessur aufgeben. Im Finale trifft Schiavone auf Samantha Stosur. Die Australierin bezwang Jelena Jankovic aus Serbien in genau einer Stunde mit 6:1, 6:2.

Der Abbruch bei der Partie zwischen Schiavone und Dementjewa kam völlig überraschend. Dementjewa war eine Behinderung bis dahin nicht anzumerken. Unter Tränen verließ die Paris-Finalistin von 2004 den Court Philippe Chatrier. "Die Schmerzen waren zu stark. Ich hätte es nicht länger durchgehalten. Ich konnte kaum normal laufen", sagte Dementjewa. Die Verletzung habe sie sich in ihrem Zweitrundenspiel zugezogen.

Bisher nur drei italienische Siege bei den Herren

Im Finale von Paris kämpft Schiavone am Samstag entweder gegen Jelena Jankovic aus Serbien oder Samantha Stosur aus Australien um den 1,12 Millionen Euro-Siegerscheck. Bei den Herren gab es bereits zwei italienische Grand-Slam-Sieger. Jeweils bei den French Open gewannen 1959 und 1960 Nicola Pietrangeli sowie 1976 Adriano Panatta.

Sprung in die Top Ten

Schiavone konnte ihr Glück nach ihrem neuerlichen Coup kaum fassen. Nach ihrem Abbruchsieg küsste sie leidenschaftlich den roten Sand. "Das schmeckt wirklich sehr gut, ich bin einfach glücklich", sagte Schiavone. In ihrer mit einem Dutzend Familienmitgliedern und Freunden gefüllten Box wurde euphorisch die italienische Flagge geschwenkt. Aktuell ist sie noch die Nummer 17 der Weltrangliste, rückt durch das Erreichen des Finals aber mindestens auf Platz sieben vor. Die 29-Jährige wird bei ihrem Debüt in den Top Ten die älteste Spielerin seit Nathalie Tauziat im Jahr 1998. Die Französin war bei ihrem Eintritt in den erlesenen Kreis schon 30 Jahre alt. Als beste Grand-Slam-Resultate standen für Schiavone bei Grand-Slam-Turnieren bisher drei Viertelfinals zu Buche (French Open 2001, US Open 2003 und Wimbledon 2009).

Auch Stosur erstmals in einem Grand-Slam-Finale

Die an sieben gesetzte Stosur baute mit ihrem Sieg gegen Jankovic ihre Sandplatzbilanz in diesem Jahr auf 20:2-Siege aus. Vor Jankovic hatte sie in Paris schon Justine Henin und Serena Williams ausgeschaltet. Bereits im vergangenen Jahr hatte die Australierin im Halbfinale von Roland Garros gestanden. Dort verlor sie gegen die spätere Siegerin Swetlana Kusnezowa. Wie Schiavone steht Stosur in ihrem ersten Grand-Slam-Finale. "Ich bin bereit für das Finale, es ist für uns beide das erste, und es wird sicher hart", sagte die 26-Jährige. Für Stosur und Schiavone ist es das zweite Aufeinandertreffen in einem Endspiel. In Osaka behielt Stosur im Oktober 2009 mit 7:5, 6:1 die Oberhand.

Spannendes Mixed-Finale

Die Slowenin Katarina Srebotnik und der Serbe Nenad Zimonjic haben sich unterdessen den Titel im Mixed gesichert. Das an Position sechs gesetzte Duo gewann das Finale mit 4:6, 7:6 (7:5) und 11:9 im Champions Tiebreak gegen Jaroslawa Schwedowa/Julian Knowle (Kasachstan/Österreich). Srebotnik und Zimonjic teilen sich ein Preisgeld in Höhe von 100.000 Euro.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal