Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Tennis: Brands besiegt in Wimbledon den Weltranglisten-Fünften

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kamke schreibt seine eigene Wimbledon-Geschichte

24.06.2010, 10:06 Uhr | dpa, dpa

Tennis: Brands besiegt in Wimbledon den Weltranglisten-Fünften. Steht erstmals in seiner Karriere in der dritten Runde eines Grand-Slam-Turniers: Tobias Kamke. (Foto: dpa)

Steht erstmals in seiner Karriere in der dritten Runde eines Grand-Slam-Turniers: Tobias Kamke. (Foto: dpa)

Qualifikant Tobias Kamke feierte in Wimbledon überraschend den größten Erfolg seiner Karriere. Der Lübecker erreichte durch einen vollkommenen überraschenden 3:6, 6:2, 6:3, 6:4-Sieg gegen den Italiener Andreas Seppi erstmals in seiner Karriere die dritte Runde bei einem Grand-Slam-Turnier. "Ich bin überglücklich noch dabeizusein", strahlte der 24-Jährige.

Für Andreas Beck und Kamkes besten Kumpel Julian Reister lief es dagegen nicht so gut. Beck schlug im vierten Satz gegen Julien Benneteau bei einer 5:4-Führung zum Matchgewinn auf, hielt aber nicht durch und unterlag 6:3, 2:6, 6:4, 6:7 (5:7), 3:6. Wimbledon-Debütant Reister hielt sich gut gegen den erfahrenen Belgier Xavier Malisse, unterlag aber mit 7:6 (9:7), 4:6, 1:6, 4:6.

Tobias Kamke: "Solche Spiele wünscht man sich"

Kamke trifft in der Runde der letzten 32 nun am Samstag auf den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga und geht selbstverständlich als klarer Außenseiter in die Partie. "Das ist das erste Mal, dass ich gegen einen Top-Ten-Spieler antreten darf", sagte er, "solche Spiele wünscht man sich." Möglicherweise kann er sich vor diesem Match auch wieder Tipps von Michael Stich abholen, der ihn schon seit einigen Jahren privat berät.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal