Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Tennis: Daniel Brands tritt in Wimbledon ins Rampenlicht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Daniel Brands tritt aus dem Schatten

29.06.2010, 12:41 Uhr | dpa, dpa

Tennis: Daniel Brands tritt in Wimbledon ins Rampenlicht. Daniel Brands verschafft sich in Wimbledon Respekt. (Foto: Reuters)

Daniel Brands verschafft sich in Wimbledon Respekt. (Foto: Reuters)

Vor Wimbledon war Debütant Daniel Brands nur Tennis-Experten ein Begriff. Durch seine starken Leistungen auf dem Heiligen Rasen hat sich der 22-Jährige nicht nur als einziger Deutscher ins Achtelfinale geschlagen, sondern auch viel Lob und Aufmerksamkeit bekommen.

Wer wollte schon Autogramme von ihm, als die All England Championships vor gut einer Woche in Wimbledon begannen? Nicht einmal die deutschen Tennis-Fans nahmen wirklich Notiz von Daniel Brands. Der lange Kerlstand im Schatten anderer. Wenn überhaupt, dann waren die Namenszüge von Andrea Petkovic oder Philipp Kohlschreiber und Philipp Petzschner gefragt - vielleicht auch noch der von Rainer Schüttler, dem Halbfinalisten von 2008. Aber Daniel Brands hatte keiner auf dem Zettel.

Wer ist eigentlich Brands?

Das Blatt hat sich gewendet, nur eine Woche später. Nach dem Zweitrundensieg gegen Weltmeister Nikolai Dawydenko aus Russland horchten die ersten Fans und Experten auf. Brands? Wer ist eigentlich Daniel Brands? fragten die internationalen Tennis-Journalisten. Ein deutliches Indiz dafür, dass hier ein Spieler aus der zweiten Reihe dabei ist, für Furore zu sorgen. Doch der Wimbledon-Debütant, der zuvor noch kein Grand-Slam-Match hatte gewinnen können, blieb gelassen und zeigte nicht den Hauch von Übermut oder Nervosität.

Boris Becker ist fasziniert

"Beeindruckend" fand das auch Boris Becker. Der dreimalige Wimbledonsieger, der 25 Jahre nach seinem ersten Triumph wieder als Kommentator für die BBC aus Wimbledon berichtet, gefiel vor allem die Gelassenheit und mentale Stärke des 1,96 Meter großen Bayern, der sich auch von den Sperenzchen des Rumänen Victor Hanescu nicht beirren ließ. "Nach einem 0:2- Satzrückstand zurückzukommen, ist schon eine starke Leistung", sagte Becker und zog anerkennend nickend an seinem Zigarillo.

Nach Niederlage gegen Berdych enttäuscht

"Das ist ein schönes Kompliment", entgegnete Brands. Und es kam zur rechten Zeit, denn die Achtelfinal-Niederlage gegen den an Nummer zwölf gesetzten Tschechen Tomas Berdych tat dem Weltranglisten-98. doch mehr weh, als er gedacht hätte. "Natürlich bin ich enttäuscht. Vor allem, weil ich so viele Chancen hatte und sie nicht genutzt habe." Ein Grund dafür lag auf der Hand: die fehlende Erfahrung.

"Das ist ganz klar, dass mir in den wichtigen Momenten noch die Erfahrung fehlt", meinte Brands. Doch der junge Mann aus der kleinen Donau-Kreisstadt Deggendorf am Rande des Bayerischen Waldes lernt offensichtlich sehr schnell. Selbst der obligatorische Auftritt vor der Presse, der ihm zunächst eher unheimlich schien, wurde mehr und mehr zur Routine. Brands ist keiner der Lautsprecher seiner Zunft, sondern eher einer der Leisen, der lieber Taten sprechen lässt.

Sprung in der Weltrangliste

Das ist ihm in Wimbledon eindrucksvoll gelungen. Belohnt wurde er mit dem bislang größten Preisgeld seiner Karriere (76.000 Euro) und dem Sprung unter die besten 75 bis 80 der Tennis-Welt. "Am Ende des Jahres will ich zu den besten 50 gehören", sagte Brands, der als nächstes bei den German Open am Hamburger Rothenbaum aufschlägt. "Und dann werde ich mir neue Ziele setzen." Autogrammjäger aufgepasst.

t-online.de Shop Beamer zu tollen Preisen
t-online.de Shop Grillgeräte zu Top-Preisen
t-online.de Shop Partyzelt: Unser Angebot!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal