Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Tennis: Petzschner greift nach Wimbledon-Titel im Doppel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Als erster Deutscher nach Stich gewinnen"

02.07.2010, 14:55 Uhr | sid, sid

Tennis: Petzschner greift nach Wimbledon-Titel im Doppel. Philipp Petzschner (re.) und Jürgen Melzer greifen nach dem Titel. (Foto: imago)

Philipp Petzschner (re.) und Jürgen Melzer greifen nach dem Titel. (Foto: imago)

Noch letzte Woche schmiss Philipp Petzschner in Wimbledon eine Grillparty für Freunde und Bekannte. Deutschland spielte gegen England, und der große Fußballfan und Anhänger von Arminia Bielefeld war mit heißem Herzen dabei. Am Samstagnachmittag steht das Viertelfinale gegen Argentinien an, aber der 26-Jährige wird nicht zuschauen: "Das ist schade, aber ich habe hier eine andere Aufgabe zu erledigen."

Gemeinsam mit seinem Partner Jürgen Melzer steht er dann im Doppel-Endspiel der 124. All England Championships gegen Robert Lindstedt (Schweden) und Horia Tecau (Rumänien). Als erster männlicher deutscher Tennisprofi seit dem Sieg von Michael Stich und John McEnroe 1992 kann der Bayreuther einen Titel beim bedeutendsten Tennisturnier der Welt gewinnen. "Von einem Wimbledonfinale träumt jeder", sagt Petzschner, "das ist mit Abstand mein größter Erfolg als Tennisspieler."

Als Favoriten ins Finale

Petzschner und Melzer sind als Ungesetzte durch den 7:6 (7:3), 6:3, 3:6, 5:7 und 6:3-Erfolg gegen die an Nummer sieben gesetzten Wesley Moodie/Dick Norman (Südafrika/Belgien) ins Endspiel vorgestoßen und belegen damit die These, dass im Duell zweier guter Doppel die besseren Einzelspieler entscheiden. Deshalb gehen sie auch leicht favorisiert in das Duell mit den an 16 gesetzten Doppelspezialisten aus Schweden und Rumänien.

"Das sind zwei sehr aufschlagstarke Spieler, die ihr ganzes Spiel über ihr Service aufbauen", erklärte Melzer, "wir müssen unseren eigenen Aufschlag halten und gut returnieren, dann haben wir eine Chance. Und dafür werden wir hart arbeiten." Zur Mittagszeit standen sie deshalb mit ihren Coaches Joakim Nyström und Lars Uebel schon wieder auf dem Platz und trainierten.

Kollegen auch neben dem Platz

Die große Chance, in der Royal Box die seit 1884 verliehene "Gentlemen's Pairs Trophy" aus der Hand des Herzogs von Kent zu erhalten, wollen sie unbedingt nutzen. Und das Preisgeld von jeweils 120.000 Pfund (knapp 150.000 Euro) ist ja auch nicht zu verachten. Seit Jahresbeginn spielen beide zusammen Doppel. "Wir sind seit zwei Jahren sehr gut befreundet und harmonieren auch auf dem Tennisplatz sehr gut", sagte Melzer, "wir sind immer positiv und pushen uns, wir können beide gut Tennis spielen. Das ist ja kein Nachteil."

Auf den Spuren von Michael Stich

Melzer hat als Einzelspieler in diesem Jahr seine größten Erfolge gefeiert. Er steht zurzeit auf Platz 16 der Weltrangliste und erreichte das Halbfinale der French Open in Paris. In Wimbledon schied er im Achtelfinale gegen Titelverteidiger Roger Federer aus. Petzschner wird noch auf Rang 41 geführt und demonstrierte auf dem Centre Court von Wimbledon seine große Klasse als Einzelspieler bei der dramatischen Fünf-Satz-Niederlage in der dritten Runde gegen den Weltranglisten-Ersten Rafael Nadal.

Riesenehre Stich zu beerben

"Nach dem Nadal-Match letzten Samstag war ich einen Tag fertig", erzählte Petzschner. Melzer ging es nach dem Aus gegen Federer nicht viel anders. Dann aber haben sie sich das Doppel ernsthaft als neues Ziel gesetzt und durchgezogen. "Für mich wäre es eine Riesenehre, als erster Deutscher nach Stich in Wimbledon zu gewinnen", sagte Petzschner, "und wenn man mich danach nur noch als Doppelspezialist bezeichnet, wäre mir das scheißegal."


t-online.de Shop Beamer zu tollen Preisen
t-online.de Shop Grillgeräte zu Top-Preisen
t-online.de Shop Partyzelt: Unser Angebot!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal