Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

US Open: Dramatische Niederlage für Schüttler

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schüttler geht am Ende die Luft aus

31.08.2010, 21:28 Uhr | dpa, dpa

US Open: Dramatische Niederlage für Schüttler. Raus in fünf Sätzen: Rainer Schüttler (Foto: dpa)

Raus in fünf Sätzen: Rainer Schüttler (Foto: dpa)

Frust und Freude für die deutschen Tennis-Profis bei den US Open in New York: Während Philipp Petzschner am Dienstag im Eiltempo in die zweite Runde einzog, strauchelte Rainer Schüttler nach einem dramatischen Marathon-Match zum fünften Mal nacheinander in New York an der Auftakthürde. Der mit 34 Jahren älteste aller 128 Profis verlor bei Temperaturen von 35 Grad seine Hitzeschlacht gegen den französischen Qualifikanten Benoit Paire nach 3:31 Stunden mit 3:6, 3:6, 6:4, 6:3, 6:7 (2:7).

Dabei vergab Schüttler nach seiner tollen Aufholjagd im letzten Satz eine 5:2-Führung. Als zweiter Deutscher nach Andreas Beck kam Petzschner zuvor in nur 87 Minuten gegen den tschechischen Qualifikanten Dusan Lojda mit 6:3, 6:1, 6:1 weiter.

In Runde zwei droht Djokovic

Der Wimbledonsieger im Doppel konnte sich danach über seinen ersten Einzelsieg seit einem Erfolg im Londoner Tennis-Mekka freuen. "Ich wusste vor dem Match nicht genau, wo ich stehe. Deshalb war es ganz gut, dass ich so schnell durch war", meinte der 26-Jährige. Gegen die Nummer 169 der Weltrangliste konnte der Bayreuther wertvolle Kräfte sparen.

Und die wird er in seinem Zweitrundenmatch wohl auch brauchen können. Dann könnte Petzschner auf den serbischen Superstar Novak Djokovic treffen, sollte dieser sein Erstrunden-Duell gegen den unbequemen Landsmann Victor Troicki gewinnen. "Ich habe erst einmal gegen Novak gespielt, aber da war ich ungefähr 19 und er 15. Ich habe, glaube ich, glatt in zwei Sätzen verloren, war allerdings den Abend zuvor auch noch unterwegs. Das waren damals halt noch andere Zeiten", meinte Petzschner mit einem Schmunzeln.

Sportkolleg - Videos 
Cholerisch auf dem Center Court

Dr. Reif-Ranicki beleuchtet die dun- klen Seiten des Tennis. Video

Wechselbad der Gefühle für Schüttler

Nichts zu lachen hatte dagegen Schüttler. Der Oldie sah gegen seinen 13 Jahre jüngeren Kontrahenten zunächst ganz alt und später wie der sichere Sieger aus. Nachdem ihm in den ersten beiden Sätzen zahlreiche Leichtsinns-Fehler unterliefen und er immer wieder wütend seinen Schläger in die Ecke oder auf den blauen Hartplatz warf, schuftete sich Schüttler auf bemerkenswerte Weise zurück in die Partie. Als ihm bei einer 5:2-Führung im fünften Satz jedoch der erste Zweitrunden-Einzug seit 2005 winkte, verlor der Routinier völlig seine Linie und letztlich auch das Match.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal