Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Australian Open: Becker macht deutsche Blamage perfekt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Becker macht deutsche Blamage perfekt

20.01.2011, 10:02 Uhr | t-online.de, dpa, dpa, t-online.de

Australian Open: Becker macht deutsche Blamage perfekt. Scheidet als letzter der deutschen Herren aus: Benjamin Becker. (Foto: dpa)

Scheidet als letzter der deutschen Herren aus: Benjamin Becker. (Foto: dpa)

Die Australian Open gehen bei den Herren ohne deutsche Beteiligung weiter. In Benjamin Becker verabschiedete sich der letzte der 14 gestarteten deutschen Herren aus dem ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres.

Der 29-Jährige verlor sein Zweitrundenspiel gegen den Ukrainer Alexander Dolgopolow mit 3:6, 0:6, 6:3, 6:7 (3:7) und machte damit die schlechteste Bilanz aus Sicht des Deutschen Tennis-Bundes in Melbourne seit sieben Jahren perfekt. Bei den Damen verpasste Kristina Barrois den Sprung in die dritte Runde. Die Saarländerin verlor gegen die an Nummer 16 gesetzte Russin Anastasia Pawljutschenkowa klar mit 2:6, 2:6.

"Das ist natürlich sehr schade", sagte Davis-Cup-Teamchef Patrick Kühnen nach Beckers Niederlage. "Man darf aber nicht vergessen, dass wir erstmals seit langer Zeit keinen gesetzten Spieler mehr hatten. Da ist es zwangsläufig, dass man schnell auf starke Gegner trifft."

Große Chance leichtfertig vergeben

Wie am Vortag Florian Mayer gegen den aufstrebenden, aber noch weitgehend unbekannten Japaner Kei Nishikori, vergab auch Becker gegen Dolgopolow die große Chance, bei einem Grand Slam die dritte Runde zu erreichen. Der 29-Jährige kam mit dem druckvollen Spiel des Ukrainers zunächst überhaupt nicht zurecht und hatte die ersten beiden Sätze schnell verloren. Immerhin biss sich Becker danach in die Partie und durfte nach gewonnenem dritten Satz auf eine Wende hoffen. Im ausgeglichenen vierten Abschnitt gab sich Dolgopolow aber keine Blöße und entschied den Durchgang im Tiebreak.

Nadal trumpft weiter auf

Rafael Nadal marschiert dagegen unbeirrt weiter. Der Weltranglistenerste gewann sein zweites Match Down Under gegen den Amerikaner Ryan Sweeting leicht und locker mit 6:2, 6:1, 6:1 und ist in Melbourne weiter ohne Satzverlust. Der Spanier will in Australien das vierte Grand-Slam-Turnier in Serie gewinnen.

Bei den Frauen entledigte sich Kim Clijsters ohne viele Mühe ihrer Aufgabe in der zweiten Runde. Die Belgierin besiegte die Spanierin Carla Suarez Navarro mit 6:1, 6:3. Das Aus kam in Melbourne dagegen für die an Nummer sieben gesetzte Serbin Jelena Jankovic. Die frühere Weltranglisten-Erste unterlag der Chinesin Shuai Peng mit 6:7 (3:7), 3:6.

Baghdatis schlägt Del Potro

Der Zypriote Marcos Baghdatis setzte sich mit 6:1, 6:3, 4:6 und 6:3 gegen Juan Martin del Potro aus Argentinien durch. In der dritten Runde bekommt es Baghdatis, 22. der Weltrangliste, mit dem Österreicher Jürgen Melzer (11.) zu tun. Kontrahent Del Potro hatte nach langer Verletzungspause auf eine Rückkehr in die Weltspitze gehofft, nachdem er als ehemalige Nummer vier der Welt aufgrund einer Langzeitverletzung mittlerweile auf Platz 236 der ATP-Weltrangliste abgerutscht ist.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal