Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Kristina Barrois hat im Finale von Estoril keine Chance

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis - WTA-Turnier in Estoril  

Der Aufschlag lässt Barrois im Endspiel im Stich

30.04.2011, 15:41 Uhr | sid, dpa

Kristina Barrois hat im Finale von Estoril keine Chance. Kristina Barrois schlägt im Endspiel von Estoril eine Topspin-Vorhand. (Foto: Reuters) (Quelle: Reuters)

Kristina Barrois schlägt im Endspiel von Estoril eine Topspin-Vorhand. (Foto: Reuters) (Quelle: Reuters)

Kristina Barrois hat auch im zweiten Anlauf ihren ersten Turniersieg auf der WTA-Tour verpasst. Die 29-Jährige verlor das Endspiel im portugiesischen Badeort Estoril mit 1:6 und 2:6 glatt gegen Anabel Medina Garrigues. Die ehemalige Top-20-Spielerin aus Spanien feierte bereits den zehnten Turniersieg ihrer Karriere.

Barrois verlor ebenso im Finale wie vor knapp einem Jahr in Straßburg gegen die Russin Maria Scharapowa. Auch eine Regenunterbrechung beim Stand von 2:3 im zweiten Satz brachte keine Wende mehr. Als Trost blieben Barrois bei der mit knapp 150.000 Euro dotierten Veranstaltung etwa 13.000 Euro Preisgeld und 200 Weltranglistenpunkte.



Barrois, die den bislang einzigen Vergleich mit Medina Garrigues vor zwei Jahren noch gewonnen hatte, erwischte einen denkbar schlechten Start. Gleich das erste Aufschlagspiel ging verloren, nach zwei weiteren Breaks hieß es nach nur 36 Minuten 1:6. Auch im zweiten Durchgang gab die Weltranglisten-71. gleich ihren Aufschlag ab und lag schnell mit 0:3 zurück. Barrois kämpfte sich zwar noch einmal auf 2:3 heran, die Regenunterbrechung beendete aber das Zwischenhoch. Nach der 45-minütigen Pause gewann die Deutsche kein Spiel mehr und musste sich nach 75 Minuten geschlagen geben.

Erfolge für die kranke Mutter

Bereits beim Heimspiel in der vergangenen Woche in Stuttgart - das Fed-Cup-Kollegin Julia Görges überraschend gewann - hatte die 1,83 Meter große Angriffsspielerin Barrois mit ihrem Viertelfinal-Einzug für Aufsehen gesorgt und sich auch von privaten Sorgen nicht aus der Erfolgsspur bringen lassen. "Meine Mutter ist schwer krank. Es wird immer schwieriger, da tut natürlich jeder Erfolg gut. Zu Hause ist es sehr stressig. Aber zum Glück habe ich eine große Familie", sagte Barrois.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Lettland 
US-Fallschirmjäger: Spektakulärer Absprung

Amerikanische Fallschirmjäger üben eine Luftlandeoperation in Lettland. Die Soldaten gehören zur 173. Luftlandebrigade mit Hauptquartier im italienischen Vicenza. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten

Jetzt entdecken, vergleichen und genau den Richtigen finden! Online unter www.teufel.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal