Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Siegeszug von Julia Görges gestoppt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Siegeszug von Julia Görges gestoppt

07.05.2011, 15:40 Uhr | sid, dpa

Siegeszug von Julia Görges gestoppt. Julia Görges hat sich trotz der Niederlage an die Weltspitze heran gekämpft. (Foto: imago)

Julia Görges hat sich trotz der Niederlage an die Weltspitze heran gekämpft. (Foto: imago)

Die Erfolgsserie von Julia Görges beim WTA-Turnier in Madrid ist zu Ende. Die 22-Jährige verlor im Halbfinale gegen Victoria Asarenka mit 4:6, 2:6. Gegen die an Nummer vier gesetzte Weißrussin machte Görges zwar etliche direkte Punkte, aber auch zu viele einfache Fehler. Den ersten Satz gab sie nach einem Break zum 2:3 nach 47 Minuten ab, im zweiten Durchgang nahm ihr Asarenka früh den Aufschlag ab und ließ danach keinen Zweifel am klaren Sieg auf dem Sandplatz aufkommen. Nach 1:18 Stunden verwandelte sie ihren ersten Matchball. Görges kassierte damit nach neun Siegen in Folge erstmals wieder eine Niederlage.

Trotz der Niederlage kann Görges auf die erfolgreichsten Tage ihrer Karriere zurückblicken: Durch den Turniersieg von Stuttgart und den Vormarsch ins Madrid-Halbfinale etablierte sie sich in der erweiterten Weltspitze. In der kommenden Woche winkt ihr erstmals ein Rang unter den Top 20 der Weltrangliste - dort ist derzeit auch die Darmstädterin Andrea Petkovic platziert.

Asarenkas Revanche geglückt

In der schwäbischen Landeshauptstadt hatte Görges auf dem Weg ins Finale von Asarenkas verletzungsbedingter Aufgabe profitiert. "Es war eine Art Revanche", sagte Asarenka, die auf Position vier des WTA-Rankings klettern wird - die beste Platzierung einer Weißrussin überhaupt. Im Finale trifft sie auf die Tschechin Petra Kvitova, die die Chinesin Li Na mit 6:3, 6:1 bezwang. "Ich werde sehr motiviert sein und freue mich wirklich auf das Match", sagte Asarenka.

Nadal wirft Federer aus dem Turnier

Bei den Herren hat Rafael Nadal den Tennis-Klassiker gegen Roger Federer erneut gewonnen und das Finale erreicht. Der spanische Weltranglisten-Erste siegte mit 5:7, 6:1, 6:3 und feierte nach 2:36 Stunden auf seinem Lieblingsbelag Sand den 37. Erfolg in Serie. Im 24. Vergleich der beiden Topspieler war es der 16. Sieg für Nadal, der im Endspiel auf den serbischen Weltranglisten-Zweiten Novak Djokovic trifft. Der Serbe setzte sich in der Vorschlussrunde mit 4:6, 6:4, 6:1 gegen den brasilianischen Überraschungs-Halbfinalisten Thomaz Bellucci durch und blieb damit zum 33. Mal nacheinander siegreich.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal