Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

World Team Cup: Mayer sichert Sieg gegen Serbien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Florian Mayer beeindruckt gegen Serbien

16.05.2011, 15:51 Uhr | t-online.de, dpa

World Team Cup: Mayer sichert Sieg gegen Serbien. Florian Mayer hat sich auf den 21. Platz der ATP-Weltrangliste vorgearbeitet. (Foto: dpa)

Florian Mayer hat sich auf den 21. Platz der ATP-Weltrangliste vorgearbeitet. (Foto: dpa)

Florian Mayer hat seinen Aufschwung beim World Team Cup fortgesetzt und im Düsseldorfer Rochusclub den deutschen Auftaktsieg gegen Davis-Cup-Sieger Serbien perfekt gemacht. Die deutsche Nummer eins bezwang Viktor Troicki klar mit 6:2, 6:2 und holte damit den entscheidenden zweiten Punkt für die Mannschaft von Teamchef Patrik Kühnen. Tags zuvor hatte Philipp Kohlschreiber die Gastgeber durch ein 6:4, 7:6 (7:5) gegen Janko Tipsarevic in Führung gebracht. "Ich bin super zufrieden. Wenn ich so weiter spiele, bin ich schwer zu schlagen", sagte Mayer nach seiner beeindruckenden Performance.

Von vielen Experten bereits als ewiges Talent abgestempelt spielt Mayer zur Zeit das beste Tennis seiner Karriere. Beim Masters-Turnier in Rom war der 27-Jährige zuletzt bis ins Viertelfinale gestürmt, seit diesem Montag wird der Franke auf Rang 21 der Welt notiert. "Ich spiele zur Zeit einfach richtig gutes Tennis. Natürlich sind die Top 20 jetzt das Ziel, aber die Luft nach oben wird natürlich immer dünner", sagte Mayer nach seinem dritten Sieg im vierten Duell mit Troicki, für den er gerade einmal 55 Minuten benötigte.

Mit dem WM-Titel nach Paris

Die Gründe für seinen Aufschwung sind vielfältig. "Ich habe Tennis als meinen Beruf akzeptiert", sagte Mayer nach dem Spiel selbstkritisch. Noch wartet er aber auf seinen ersten Turniersieg auf der ATP-Tour. "Die einzelnen Puzzleteile passen aber nun zusammen. Ich bin im besten Tennis-Alter." Vor zwei Jahren war Mayer bereits in der Versenkung verschwunden, doch auch mit "Hilfe von außen" bekam er die Kurve, zudem stachelten die Erfolge von Andrea Petkovic und Julia Görges zusätzlich an. "Die Mädels haben es vorgemacht", sagte Mayer.

In Düsseldorf will sich der neue deutsche Hoffnungsträger den Feinschliff für die French Open in Paris holen. Am liebsten würde er sich mit dem Mannschafts-WM-Titel auf den Weg in die französische Hauptstadt machen. "Ich denke, es ist vieles drin für uns. Wir haben zwei starke Einzel, ein starkes Doppel und sind nur schwer zu besiegen", sagte Mayer zuversichtlich.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal