Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

French Open: Schiavone quält sich ins Halbfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schiavone quält sich ins Halbfinale

31.05.2011, 17:04 Uhr | dpa

French Open: Schiavone quält sich ins Halbfinale. Erste! Francesca Schiavone zieht ins Halbfinale der French Open ein. (Foto: imago)

Erste! Francesca Schiavone zieht ins Halbfinale der French Open ein. (Foto: imago)

Mit großer Moral haben Titelverteidigerin Francesca Schiavone und Andy Murray sich bei den French Open einen Schritt näher Richtung Finale gekämpft.

Die Italienerin zog in Paris mit 1:6, 7:5, 7:5 gegen die Russin Anastasia Pawljutschenkowa ins Halbfinale ein, obwohl Schiavone im zweiten Satz schon 1:4 gegen die einstmals weltbeste Juniorin zurücklag. Schiavone trifft nun entweder auf Ex-Paris-Siegerin Swetlana Kusnezowa aus Russland oder die französische Lokalmatadorin Marion Bartoli.


Murray trifft im Viertelfinale auf Chela

Der Schotte Andy Murray erreichte als letzter Spieler das Viertelfinale im Herren-Wettbewerb. Der Australian-Open-Finalist gewann trotz eines 2:5-Rückstandes den entscheidenden fünften Satz des tags zuvor abgebrochenen Achtelfinales gegen den Serben Viktor Troicki. Murray behielt trotz einer Fußverletzung mit 4:6, 4:6, 6:3, 6:2, 7:5 die Oberhand und trifft nun auf den Argentinier Juan Ignacio Chela. In der Runde zuvor hatte der Weltranglisten-Vierte in Michael Berrer den letzten der deutschen Tennis-Herren ausgeschaltet.

Schiavone in arger Bedrängnis

Schiavone sah auf dem Court Philippe Chatrier erst lange wie die Verliererin und dann schon wie die sichere Siegerin aus. Die Weltranglisten-Fünfte bewies zunächst große Nervenstärke, als sie an der Stätte ihres größten sportlichen Triumphes zwischenzeitlich nur zwei Punkte vom Aus trennten.

Mit dem Schwung des Satzausgleiches zog die 30-Jährige im entscheidenden Durchgang gleich auf 3:0 davon. Bei einer 5:2-Führung schien das Weiterkommen nur noch Formsache, doch Pawljutschenkowa erzwang den Ausgleich. Mit einem Break zum 6:5 holte sich die Mailänderin erneut die Führung und machte nach dem verwandelten Matchball und dem Einzug in die Vorschlussrunde einen Luftsprung.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie weit kommt Andrea Petkovic bei den French Open?
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal