Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Sabine Lisicki feiert Turniersieg in Birmingham

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lisicki gewinnt in Birmingham

13.06.2011, 14:35 Uhr | sid, dpa

Sabine Lisicki feiert Turniersieg in Birmingham. Ein Kuss für den Siegerpokal von Sabine Lisicki. (Foto: dpa)

Ein Kuss für den Siegerpokal von Sabine Lisicki. (Foto: dpa)

Sabine Lisicki hat das Turnier in Birmingham gewonnen. Die 21-Jährige feierte damit den zweiten Turniersieg ihrer Karriere. Im Finale besiegte Lisicki die Slowakin Daniela Hantuchova mit 6:3 und 6:2. In der Weltrangliste wird sich die Berlinerin von Platz 100 deutlich nach oben verbessern.

"Das ist der zweite Turniersieg ihrer Karriere und der erste nach der schweren Verletzung. Sie spielt jetzt schon wieder das Tennis, das sie eigentlich kann. Das gibt ihr Motivation für mehr", sagte Fed-Cup-Teamchefin Barbara Rittner. Lisicki ist damit nach Andrea Petkovic und Julia Görges die dritte Deutsche, die in diesem Jahr ein Turnier gewonnen hat. Der Aufschwung im deutschen Damentennis hält an. Fedcup-Teamchefin Rittner freut das ganz besonders. "Das ist super. Ich glaube, dass das eine Sogwirkung auf das Herrentennis hat. Vielleicht ist da auch ein bisschen der Ehrgeiz geweckt worden.

Wildcard für Wimbledon

In Wimbledon stand Lisicki 2009 im Viertelfinale, in diesem Jahr startet sie dort mit einer Wildcard. Rittner glaubt, dass "sie sich in den nächsten Wochen und Monaten weiter Schritt für Schritt an Petko und Jule ranschleichen wird".

Sport 
Serena Williams feiert ihr Comeback

Gesundheitliche Rückschläge souverän gemeistert. Video

Lange Leidenszeit hat ein Ende

Der Leidensweg von Sabine Lisicki hatte bei den US Open 2009 begonnen. Im Zweitrundenspiel gegen die Russin Anastasia Rodjonowa war sie mit dem linken Fuß umgeknickt und hatte im Rollstuhl den Platz verlassen. Sie pausierte, kam zurück, pausierte wieder und knickte schließlich im März 2010 in Indian Wells erneut um. Sechs Wochen lang humpelte Lisicki danach an zwei Krücken durch die Gegend, an normales Laufen war nicht zu denken, an Sport noch viel weniger: "Das war die schwerste Zeit meines Lebens, eine Situation, wie ich sie nie zuvor erlebt hatte und auch nie wieder erleben möchte. Ich fühlte mich so hilflos."

Petkovic unterliegt Rückkehrerin Venus Williams

Andrea Petkovic ist beim WTA-Turnier in Eastbourne dagegen in der ersten Runde gegen Venus Williams (USA) ausgeschieden. Bei dem mit 618.000 Dollar dotierten Rasenturnier verlor die Darmstädterin mit 5:7, 7:5, 3:6. Für die 29 Jahre alte Amerikanerin war es nach fünfmonatiger Verletzungspause das erste Spiel auf der WTA-Tour. Am 23. Januar hatte die frühere Weltranglisten-Erste in der 3. Runde der Australian Open wegen Hüftschmerzen aufgegeben. Auch damals war Petkovic ihre Gegnerin. In der nächsten Runde trifft Williams auf die Siegerin der Partie zwischen Julia Görges und Ana Ivanovic (Serbien).

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal