Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Lisicki feiert einen ihrer "besten Siege" in Wimbledon

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lisicki: "Einer meiner besten Siege"

24.06.2011, 08:48 Uhr | t-online.de

Lisicki feiert einen ihrer "besten Siege" in Wimbledon . Tränen des Glücks: Sabine Lisicki steht in Wimbledon in Runde drei. (Quelle: dpa)

Tränen des Glücks: Sabine Lisicki steht in Wimbledon in Runde drei. (Quelle: dpa)

Sabine Lisicki sank auf die Knie des heiligen Rasens von Wimbledon und weinte. Doch dieses Mal waren es Tränen des Glücks. Nicht, wie nach dem bitteren Zweitrunden-Aus gegen Vera Swonarewa bei den French Open vor vier Wochen. Nicht, wie nach dem Verletzungsdrama bei den US Open 2009. Denn Lisicki kann wieder lachen. Und siegen.

In drei hart umkämpften Sätzen (3:6, 6:4, 8:6) hatte sie die Chinesin Li Na niedergerungen, ausgerechnet die Spielerin, die vor einem Monat noch in Paris den Titel geholt hatte. "Es ist einfach unglaublich", sagte die 21-jährige Deutsche hinterher. "Das ist einer meiner besten Siege". Dabei musste sie erst zwei Matchbälle abwehren und benötigte selbst drei eigene, um das Spiel doch noch zu gewinnen.

17 Asse: "Unglaublich für eine Frau"

Als es geschafft war, ließ sich Lisicki unter dem Jubel der Zuschauer auf dem Centre Court zu Boden sinken und konnte ihre Tränen der Freude nicht zurückhalten. "Es war so hart für mich, nach der Verletzung vor einem Jahr zurückzukommen. Ich musste bei null wieder anfangen. Es ist so ein tolles Gefühl, wieder zurück auf dem Center Court zu sein und die French-Open-Siegerin zu schlagen. Ich habe immer gewusst, dass ich zurückkomme. Und ich bin stärker, noch stärker zurückgekommen."

Eine ihrer großen Stärken ist ihr Aufschlag. Mit dem hatte sich Lisicki schon den Turniersieg in Birmingham in der Vorwoche gesichert. Und nun feuerte sie Li Na unglaubliche 17 Asse um die Ohren. Das Service sei "unglaublich für eine Frau", zeigte sich die Chinesin hinterher beeindruckt. "Wir beide haben heute unglaublich gespielt, sie war aber einfach besser."

Lisicki: "Ich wollte noch nicht vom Platz runter"

Dabei hatte Lisicki eine Wildcard benötigt, um überhaupt in Wimbledon starten zu dürfen, ohne sich durch die Qualifikation arbeiten zu müssen. Davon profitiert sie jetzt. Im Gegensatz zu den French Open, wo ihr noch die Kraft gefehlt hatte, ist sie nun topfit - auch mental. Vom verlorenen ersten Satz ließ sie sich nicht beirren. Und auch in der Phase, als sie Matchbälle gegen sich hatte, zeigte sie sich nervenstark. Das Publikum belohnte sie und spendete ihr nach 2:11 Stunden frenetischen Beifall. "Ich wollte eben einfach noch länger da draußen bleiben", sagte Lisicki zu den Momenten, in denen sie kurz vor der Niederlage stand. "Ich habe es so genossen, es war fantastisch. Die Zuschauer haben mich so unterstützt, ich wusste nicht, dass die so laut sein können. Vor allem bei den Matchbällen gegen mich. Da wusste ich, dass ich noch nicht von diesem Platz runter will."

Vermeintlich leichte Gegner für deutsches Damen-Trio

Neben den gefeierten deutschen Damen Andrea Petkovic und Julia Görges hat sich also auch Sabine Lisicki eindrucksvoll in der Tenniselite zurückgemeldet. Deutschlands Tennis-Mädels machen Lust auf mehr und stehen gemeinsam in Runde drei des wohl bedeutendsten Tennis-Turnier des Jahres. Während sich die Herren bereits allesamt verabschiedet haben, können sich Petkovic (gegen Ksenia Pervak), Görges (gegen Dominika Chibulkova) und Lisicki (gegen Misaki Doi) große Chancen auf das Achtelfinale ausrechnen.


Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal