Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

andre-agassi

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Andre Agassi folgt Steffi Graf in die Hall of Fame  

Agassi folgt Graf in die Hall of Fame

10.07.2011, 12:38 Uhr | dpa

andre-agassi. Andre Agassi (re.) freut sich mit seiner Frau Steffi Graf über die Auszeichnung. (Foto: Reuters)

Andre Agassi (re.) freut sich mit seiner Frau Steffi Graf über die Auszeichnung. (Foto: Reuters)

Andre Agassi ist in die Hall of Fame des Internationalen Tennisverbandes aufgenommen worden. "Ich bin verzückt und ehrlich gesagt ein bisschen ängstlich, hier heute vor Ihnen zu stehen", sagte der achtmalige Grand-Slam-Sieger gerührt. "Tennis hat mir nicht nur viel gegeben, sondern mich auch viel gelehrt."

Die Zeremonie zu Ehren des US-Amerikaners fand in Newport im US-Bundesstaat Rhode Island statt.

Graf seit 2004 in der Hall of Fame

Der 41-Jährige folgt damit seiner Frau Steffi Graf, die bereits 2004 in die Ruhmeshalle aufgenommen worden war. Agassi ist neben Roger Federer, Rafael Nadal, Rod Laver, Roy Emerson, Don Budge und Fred Perry nur einer von sieben Spielern, die alle vier Grand-Slam-Turniere gewannen. Insgesamt holte die frühere Nummer eins der Welt in seiner Karriere 60 Einzeltitel.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal