Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Tennis in Peking: Andrea Petkovic, Florian Mayer und Philipp Kohlschreiber weiter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Deutsches Trio in Peking weiter

04.10.2011, 14:20 Uhr | sid

Tennis in Peking: Andrea Petkovic, Florian Mayer und Philipp Kohlschreiber weiter. Andrea Petkovic steht in Peking im Achtelfinale. (Quelle: imago)

Andrea Petkovic steht in Peking im Achtelfinale. (Quelle: imago)

Andrea Petkovic ist nach ihrer verletzungsbedingten Zwangspause gut in Form. Die an Nummer neun gesetzte Darmstädterin zog beim WTA-Turnier in Peking mit einem 6:4, 6:4 gegen die Spanierin Carla Suarez Navarro, gegen die sie bereits bei den US Open gewonnen hatte, ins Achtelfinale ein. Dort trifft Petkovic auf die ehemalige Wimbledon-Finalistin Marion Bartoli aus Frankreich, die in der chinesischen Hauptstadt an Position acht gesetzt ist.

Wimbledon-Halbfinalistin Sabine Lisicki, die die Nacht von Sonntag auf Montag wegen Übelkeit im Krankenhaus verbracht und deshalb ihr Doppel mit US-Open-Siegerin Sam Stosur abgesagt hatte, wird auch im offiziellen Einzel-Ergebnis des Turniers nicht mehr geführt. Dort wird ihre Zweitrunden-Gegnerin Kaia Kanepi bereits als Siegerin gelistet. Eine offizielle Absage von Lisicki gab es allerdings am Dienstagmittag noch nicht. Die dritte deutsche Starterin, Julia Görges, hatte ihr Auftaktmatch gegen die Russin Maria Kirilenko verloren.

Auch Mayer und Kohlschreiber weiter

Auch Deutschlands Nummer eins Florian Mayer und Philipp Kohlschreiber haben in Peking das Achtelfinale erreicht. Mayer setzte sich mit 6:2, 6:4 gegen den Spanier Albert Ramos durch. der Bayreuther, der vor einer Woche in Bukarest seinen ersten Titel auf der Tour gewonnen hatte, verwandelte nach etwas mehr als eine Stunde Spielzeit seinen ersten Matchball. Er trifft in der Runde der letzten 16 auf den an Nummer sieben gesetzten Amerikaner John Isner oder Ivan Ljubicic (Kroatien).

Qualifikant Kohlschreiber setzte sich in seinem Erstrundenmatch gegen den Spanier Tommy Robredo in 93 Minuten mit 6:3, 7:6 (7:0) durch und spielt nun gegen Tomas Berdych aus Tschechien.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal