Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Tennis: Andrea Petkovic setzt auf den Berater von Steffi Graf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Petkovic setzt auf Graf-Berater

15.11.2011, 11:04 Uhr | sid, dapd

Tennis: Andrea Petkovic setzt auf den Berater von Steffi Graf. Zukunftsorientiert: Andrea Petkovic erhofft sich den Schritt in ihrer Karriere. (Quelle: imago)

Zukunftsorientiert: Andrea Petkovic erhofft sich den Schritt in ihrer Karriere. (Quelle: imago)

Andrea Petkovic will es wissen. Um den nächsten Schritt in ihrer Karriere zu machen, geht die Weltklasse-Tennisspielerin mit neuem Berater in die kommende Saison. Die Nummer zehn der WTA-Weltrangliste wird in Zukunft von Joerg Fischer begleitet, der unter anderem auch Steffi Graf vertritt. "Durch die Beratung von Joerg Fischer erhoffe ich mir vor allem Entlastung, sodass ich mich voll aufs Tennis konzentrieren kann", sagte Petkovic der "Bild"-Zeitung.

Bislang war die 24 Jahre alte Darmstädterin von ihrem Vater Zoran betreut worden. "Mein Papa fühlt sich zu Hause am wohlsten. Ständig auf Turnieren unterwegs zu sein und überall zu verhandeln, ist nicht seine Vorstellung von Glück", sagte Petkovic.

Grand-Slam-Titel als großes Ziel

Die Südhessin hatte das Jahr als erste Deutsche seit Graf 1998 unter den Top Ten der Weltrangliste beendet. Dafür bekommt Petkovic auch Anerkennung von den Kolleginnen: "Man merkt auf jeden Fall, dass man ernst genommen wird und in der Weltspitze angekommen ist. Die Top-Spielerinnen waren früher nicht unfreundlich, aber sie haben mich nicht als direkte Konkurrentin wahrgenommen."

Die Nummer eins der Welt zu werden, ist für Petkovic "ein großer Traum". Lieber würde sie allerdings einen Sieg bei einem der vier Majors feiern: "Einen Grand-Slam-Titel hat man für die Ewigkeit." In dieser Saison hatte Petkovic bei den Australian Open, French Open und US Open jeweils das Viertelfinale erreicht.

Deutsche trauen Petkovic am meisten zu

In der öffentlichen Meinung ist Petkovic jedenfalls die größte Hoffnungsträgerin im deutschen Damen-Tennis. Laut einer Umfrage des Markt- und Meinungsforschungsinstituts "promit" trauen 35 Prozent aller Deutschen der 24-Jährigen einen Grand-Slam-Sieg zu. An die im Ranking fünf Positionen schlechter eingestufte Wimbledon-Halbfinalistin Sabine Lisicki glauben immerhin noch 10,5 Prozent. Julia Görges (5,4) und US-Open-Halbfinalistin Angelique Kerber (4,1) werden dagegen kaum Chancen auf einen Sieg bei einem Major-Turnier eingeräumt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal