Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Hopman Cup: Mardy Fish rastet aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hopman-Cup: Fish sorgt für unschöne Szenen

07.01.2012, 15:39 Uhr | sid

Hopman Cup: Mardy Fish rastet aus. Tennisprofi Mardy Fish sorgt für unschöne Szenen beim Hopman-Cup.  (Quelle: imago)

Tennisprofi Mardy Fish sorgt für unschöne Szenen beim Hopman-Cup. (Quelle: imago)

Mardy Fish ist beim Hopman-Cup im australischen Perth nicht mit glänzendem Tennis, sondern mit flegelhaftem Verhalten aufgefallen. Zunächst hatte der US-amerikanische Weltranglistenachte während seiner 2:6, 1:6-Niederlage gegen Gregor Dimitrow in Richtung der Fans des Bulgaren gespuckt. Beim anschließenden Mixed gerieten Fish und Dimitrow dann bei einem Seitenwechsel aneinander.

Der deutsche Schiedsrichter Sören Friemel bestätigte zwar, dass er den Organisatoren einen Bericht über die Vorkommnisse vorlegen werde. Aber es sei unwahrscheinlich, dass dieser an den Tennis-Weltverband ITF weitergeleitet werde.

Fish äußert sich nicht

Der Auslöser des Streits ist unklar. Ex-Wimbledonsieger Pat Cash, der in Perth als Fernsehkommentator arbeitet, vermutete, dass Fish seine Enttäuschung über die klare Niederlage im Einzel nicht unter Kontrolle gehabt hätte. "Es tut mir leid, falls ich etwas falsches getan habe", entschuldigte sich hinterher sogar der 20-jährige Dimitrow.

Fish hingegen, der mit Titelverteidiger USA in der Vorrunde der inoffiziellen Mixed-WM ausgeschieden war und nur eines von drei Einzeln gewonnen hatte, wollte sich nicht zu den Vorfällen äußern.

Tschechien siegreich

Freude pur: Petra Kvitova und Tomas Berdych gewinnen für Tschechien den Hopman-Cup. (Quelle: Reuters)Freude pur: Petra Kvitova und Tomas Berdych gewinnen für Tschechien den Hopman-Cup. (Quelle: Reuters) Unterdessen haben Petra Kvitova und Tomas Berdych Tschechien den zweiten Triumph im Hopman Cup nach 1994 beschert. Kvitova und Berdych setzten sich im Finale 2:0 gegen Frankreich durch. Wimbledon-Siegerin Kvitova gewann das Duell gegen Marion Bartoli 7:5 und 6:1. "Es war ein brillantes Spiel. Ich habe im zweiten Satz vor allem beim Return aggressiver gespielt. Ich wollte einfach jeden Ball so schwer wie möglich machen", sagte Kvitova. Berdych siegte anschließend gegen Richard Gasquet 7:6 und 6:4.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Mit Echtgold-Dekor! 18-teiliges Kaffeeservice „Christmas“
nur 59,99 € bei Weltbild
Shopping
Das ideale Geschenk – NIVEA Eau de Toilette
bis 18.12.versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017