Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Djokovic ringt bei Australian Open im Halbfinal-Krimi Murray nieder

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Australien Open - Halbfinale, Herren  

Djokovic gewinnt irre Neuauflage des Vorjahresfinals gegen Murray

27.01.2012, 15:07 Uhr | dpa, sid, dapd

Djokovic ringt bei Australian Open im Halbfinal-Krimi Murray nieder. Tolle Vorhand-Studie des Australian-Open-Gewinners und -Finalisten Novak Djokovic. (Quelle: dpa)

Tolle Vorhand-Studie des Australian-Open-Gewinners und -Finalisten Novak Djokovic. (Quelle: dpa)

Titelverteidiger Novak Djokovic steht bei den Australian Open zum dritten Mal im Finale. Der Weltranglisten-Erste rang in einem hochklassigen Halbfinale den Schotten Andy Murray mit 6:3, 3:6, 6:7 (4:7), 6:1, 7:5 nieder und trifft im Endspiel auf Rafael Nadal. Der Spanier hatte sich gegen Roger Federer in vier Sätzen durchgesetzt.

Djokovic verwandelte in Melbourne nach 4:50 Stunden seinen ersten Matchball. Im Vorjahr hatte der Serbe den Schotten im Finale noch klar in drei Sätzen besiegt. Nadal und Djolkovic ermitteln zum dritten Mal in Folge bei einem Grand-Slam-Turnier den Sieger. Nadal hat die Australian Open 2009 gewonnen, allerdings die letzten sechs Vergleiche gegen den Weltranglistenersten Djokovic verloren.

Erste Murray-Niederlage unter Lendl

Murray hatte unter seinem neuen Trainer Ivan Lendl zuvor noch nicht verloren und zehn Erfolge nacheinander gefeiert. Die Entscheidung fiel, als Djokovic im fünften Satz das Break zum Matchgewinn glückte. Zuvor hatte der 24-Jährige eine 5:2-Führung verspielt. Als er bei 5:4 und eigenem Aufschlagspiel zum Matchgewinn servierte, gab er sein Aufschlagspiel gar zu Null ab. Er verwandelte seinen ersten Matchball und ließ sich dann rücklings auf den Boden fallen, ehe er sich bekreuzigte.

Fast eineinhalb Stunden für einen Satz

Nachdem Djokovic den ersten und Murray den zweiten Satz dominiert hatte, stand der dritte Durchgang lange auf des Messers Schneide und dauerte insgesamt 88 Minuten. Vor 15.000 Zuschauern in der ausverkauften Rod-Laver-Arena wehrte der Schotte beim Stand von 4:5 sogar drei Satzbälle des "Djokers" ab, ehe er im Tiebreak kühlen Kopf bewahrte und sich selbst belohnte. Doch anstatt selbstbewusst die Führung zu nutzen, kassierte Murray gleich zu Beginn des vierten Satzes zwei Breaks und lag schnell mit 0:4 hinten.

Statistik legt die Gründe für die Niederlage offen

Murray leistete sich in der spannenden, aber keineswegs hochklassigen Partie 86 unbedrängte Fehler und nutzte nur sieben von 24 Breakchancen. Djokovic machte 69 "unforced errors".

Startet Djokovic wie schon 2011 durch?

Der Serbe hatte im vergangenen Jahr bei den Australian Open eine beeindruckende Siegesserie gestartet. Nach 41 Erfolgen in Folge wurde er erst im Halbfinale der French Open im Juni von Federer gestoppt. Neben den Grand Slams in Melbourne und Paris hatte Djokovic 2011 auch die US Open gewonnen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017