Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Andrea Petkovic vor Comeback im Fed Cup

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Petkovic vor Comeback im Fed Cup

11.04.2012, 14:27 Uhr | dapd

Andrea Petkovic vor Comeback im Fed Cup. Es geht wieder los: Andrea Petkovic (Quelle: imago)

Es geht wieder los: Andrea Petkovic (Quelle: imago)

Mit der wieder genesenen Andrea Petkovic, aber ohne Sabine Lisicki tritt die deutsche Fed-Cup-Mannschaft im Relegationsspiel um den Verbleib in der Weltgruppe am 21. und 22. April in Stuttgart gegen Australien an. Die Weltranglistenelfte Petkovic hatte seit Mitte Januar wegen eines Ermüdungsbruchs im Iliosakralgelenk (Rücken) keine Partie mehr bestreiten können. "Ich bin aber überrascht, wie fit Andrea schon wieder ist", zeigte sich Teamchefin Barbara Rittner erfreut.

Ihre Teilnahme abgesagt hat dagegen Sabine Lisicki. Die Weltranglisten-13. muss wegen ihres verstauchten linken Knöchels eine zweiwöchige Pause einlegen und kann deshalb sowohl gegen Australien als auch direkt im Anschluss beim Porsche-Grand-Prix in gleicher Halle nicht aufschlagen. "Das ist natürlich sehr enttäuschend, weil ich mein Land gern vertrete und in Deutschland spiele", teilte sie auf ihrer Facebook-Seite mit.

Kerber mit guten Einsatzchancen

Lisicki war beim Turnier in Charleston in der vergangenen Woche im Viertelfinale gegen Serena Williams mit ihrem bereits malträtierten linken Knöchel umgeknickt und musste die Partie aufgeben. Neben Petkovic hat Rittner noch Angelique Kerber (Weltranglistenplatz 15) und Julia Görges (16.) sowie die Doppelspezialistin Anna-Lena Grönefeld gegen Australien nominiert.

Über die Aufstellung im Einzel wollte Rittner nicht spekulieren: "Das werde ich kurzfristig aus dem Bauch heraus entscheiden." Gute Chancen dürfte dabei Kerber haben, die blendend in Form ist und vergangenen Februar in Paris ihren ersten Titel bei einem großen Turnier gewonnen hat. "Angelique hat viel Selbstvertrauen", sagte Rittner.

Chancen stehen nicht schlecht

Auch Petkovic hat Chancen auf einen Einsatz, wenn alles stimmt. Körperlich sei Petko wieder "bei 100 Prozent", wie Rittner versicherte. "Aber beim geringsten Zweifel, dass es nicht geht, würde ich sie aus dem Spielbetrieb nehmen", so Rittner weiter. In diesem Fall würde Mona Barthel nachrücken, die 22-Jährige hat sich in dieser Saison bereits auf Platz 37 in der Weltrangliste vorgespielt.

Im direkten Duell führt Australien 7:4. Den bislang letzten Vergleich entschied allerdings Deutschland vor elf Jahren 3:0 für sich. "Wenn wir Samatha Stosur bezwingen können, dann haben wir eine gute Chance, das Relegationsspiel zu gewinnen", legte Rittner bereits die Marschroute fest.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal