Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Tennis-Profi Chela verhöhnt Top-Spielerinnen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis-Profi Chela verhöhnt Top-Spielerinnen

10.05.2012, 11:53 Uhr | t-online.de

Tennis-Profi Chela verhöhnt Top-Spielerinnen. Auch Maria Scharapowa bekommt ihr Fett weg. (Quelle: imago)

Auch Maria Scharapowa bekommt ihr Fett weg. (Quelle: imago)

Akne, Tränen und Gestöhne - da hat es aber einer auf das Frauen-Tennis abgesehen: Mit einer gehörigen Portion Häme und Ironie nimmt der argentinische Profi Juan-Ignacio Chela Maria Scharapowa und Co. aufs Korn. Via Twitter hat der 32-Jährige elf "Goldene Regeln“ aufgestellt und so sein ganz eigenes Profil der perfekten Spielerin erstellt.

Natürlich veröffentliche er das Ganze mit einem Augenzwinkern. Aber die "WTA Rules" haben es in sich. Von "Hasse alle deine Kolleginnen" oder "Schlag den Ball mit einem Lärm von 1500 Dezibel" ist da zu lesen. Aber klicken Sie einfach die Foto-Show durch und lesen Sie selbst.

"Das ist nicht gentleman-like, Juan-Ignacio"

Juan-Ignacio Chela (Quelle: imago)Juan-Ignacio ChelaWarum sich Chela dazu berufen fühlt, schlaue Tipps abzugeben, bleibt sein Geheimnis. Er selbst - derzeit 25. in der Weltrangliste - hat nämlich noch nicht sehr viel gerissen in seiner Karriere. Seit seinem Profidebüt 1998 hat er lediglich sechs Turniere gewonnen und dreimal das Viertelfinale bei einem Grand Slam erreicht.

Immerhin soll der Argentinier vor seiner Twitter-Aktion seine Landsfrau Gisela Dulko, derzeit 127. der Welt, um Erlaubnis gebeten haben, seine "Rezepte" zu veröffentlichen. Sie willigte zwar ein, ließ aber, nachdem sie diese gelesen hatte, über Twitter wissen: "Das ist nicht gerade gentlemen-like, Juan-Ignacio. Wenigstens etwas Nettes hättest du schon über uns Spielerinnen sagen dürfen."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Mit Gesäß ins eigene Tor 
Das vielleicht mieseste Tor in diesem Jahr

Der AS Monaco bekam beim 2:1-Erfolg gegen Angers SCO tatkräftige Unterstützung von den Gästen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal