Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Tiriac reagiert auf Kritik - Serena besiegt Scharapowa

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tiriac reagiert auf Nadal-Kritik - Djokovic raus

11.05.2012, 18:32 Uhr | dpa

Tiriac reagiert auf Kritik - Serena besiegt Scharapowa. Novak Djokovic ist in Madrid an seinem serbischen Landsmann Janko Tipsarevic gescheitert.

Novak Djokovic ist in Madrid an seinem serbischen Landsmann Janko Tipsarevic gescheitert. (Quelle: dpa)

Madrid (dpa) - Nach der Boykott-Drohung von Lokalmatador Rafael Nadal hat Turnierchef Ion Tiriac Verständnis für die Kritik am blauen Sand beim Tennis-Turnier in Madrid geäußert und sich entschuldigt.

Nadal hatte nach seinem Achtelfinal-Aus gegen Fernando Verdasco beklagt, er habe sich auf dem ungewohnten Belag nicht so gut wie sonst bewegen können.

Sein Onkel und Trainer Toni bekräftigte im spanischen Rundfunk, der Weltranglisten-Zweite werde nicht mehr bei dem Turnier antreten, wenn sich nichts ändere. Es sei empörend, dass die Profi-Organisation ATP ihre Genehmigung für die rutschige blaue Asche gegeben habe. "Hätte er auf mich gehört, hätte er dieses Jahr schon nicht gespielt", erklärte Toni Nadal. Auch der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic aus Serbien hatte sich der Kritik angeschlossen.

Tiriac meinte, die Plätze seien tatsächlich zu rutschig. Da täglich an ihnen gearbeitet werde, würden sie sich aber kontinuierlich verbessern. Angesichts von mehr als zehn Millionen Dollar Preisgeld für Herren und Damen bei dem Turnier nahm Tiriac die Spieler auch in die Pflicht: "Diese Art Geld kommt nicht von Mutter Teresa. Die Spieler müssen etwas zurückgeben", sagte der Rumäne. Es wäre bedauerlich, wenn es für 2013 Absagen geben würde.

Im Herren-Viertelfinale verabschiedete sich am Freitag mit Djokovic der zweite Top-Spieler nach Nadal aus dem Turnier. Der Weltranglisten-Erste verlor im Viertelfinale überraschend mit 6:7 (2:7), 3:6 gegen seinen an Nummer sieben gesetzten Landsmann Janko Tipsarevic. Der Schweizer Roger Federer erreichte das Halbfinale durch einen 6:4, 6:4-Erfolg gegen den Spanier David Ferrer.

Das Damen-Halbfinale erreichten Victoria Asarenka aus Weißrussland und die Amerikanerin Serena Williams. Die Weltranglisten-Erste Asarenka setzte sich mit 3:6, 6:3, 6:3 gegen French-Open-Siegerin Li Na aus China durch. Ihre nächste Gegnerin ist Agnieszka Radwanska aus Polen. Williams gewann das Top-Duell gegen die Russin Maria Scharapowa klar mit 6:1, 6:3 und spielt nun gegen die Tschechin Lucia Hradecka.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal