Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

World Team Cup: Philipp Kohlschreiber spielt zweites Einzel gegen Zovko

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kohlschreiber beschert DTB-Team Sieg gegen Kroatien

23.05.2012, 15:50 Uhr | dpa

World Team Cup: Philipp Kohlschreiber spielt zweites Einzel gegen Zovko. Philipp Kohlschreiber holte den zweiten Punkt gegen Kroatien.

Philipp Kohlschreiber holte den zweiten Punkt gegen Kroatien. (Quelle: dpa)

Düsseldorf (dpa) - Der Auftritt der deutschen Tennis-Herren beim 35. World Team Cup ist bisher makellos, doch im Gruppenendspiel um den Final-Einzug wartet auf den Titelverteidiger in Serbien jetzt ein ganz dicker Brocken.

Philipp Kohlschreiber stellte mit seinem zweiten Einzel-Sieg in Düsseldorf am Mittwoch den frühzeitigen Erfolg gegen Kroatien sicher. Der 28 Jahre alte Augsburger hatte beim 6:2, 7:6 (7:2) gegen Ersatzspieler Lovro Zovko jedoch unerwartet viel Mühe. Gleichwohl kann das DTB-Quartett als Rekordgewinner weiter auf den sechsten Titel bei der Mannschafts-Weltmeisterschaft hoffen.

"Ich habe eigentlich wieder gut angefangen. Im zweiten Satz hat er sich dann gesteigert und gut aufgeschlagen. Trotzdem habe ich nie dran gedacht, dass ich verliere. Dann hätten wir eben einen dritten Satz gespielt", sagte Kohlschreiber, der sich nach eigenem Bekunden "fit" für die French Open nächste Woche fühlt. Direkt nach dem Match gegen Zovko absolvierte der Weltranglisten-27. sogar noch eine Trainingseinheit. "Ich wollte mich nochmal richtig auspowern."

Im letzten Spiel der blauen Gruppe gegen die ebenfalls zweimal siegreichen Serben kommt es Donnerstag und Freitag zum Showdown. Gegen das starke Team um den Weltranglisten-Achten Janko Tipsarevic werden Kohlschreiber und Co. aber mehr gefordert als gegen Russland und Kroatien. Bisher wahrte Deutschland vor seinem Heim-Publikum mit sechs Siegen in sechs Spielen die weiße Weste. "Jetzt haben wir das Gruppenfinale, das wir wollten. Aber das wird ein hartes Stück", mutmaßte der Schwabe. Auch in der roten Gruppe entscheidet sich der Final-Einzug im direkten Duell zwischen Argentinien und Tschechien.

Gegen Kroatien hatte Florian Mayer am Dienstag mit dem 6:1, 6:1 über Ivan Dodig die Basis für den Sieg gelegt. Doch es bedurfte schon eines kleinen Kraftaktes der deutschen Nummer eins gegen Zovko, um das 2:0 nach den Einzeln perfekt zu machen. Am frühen Abend fuhr das deutsche Davis-Cup-Doppel mit Christopher Kas und Philipp Petzschner mit dem 6:4, 1:6, 10:3 (Match-Tiebreak) gegen Dodig/Zovko sogar noch den dritten Punkt ein.

Zovko war für den verletzten Ivo Karlovic kurzfristig eingesprungen und hielt im zweiten Satz mächtig dagegen. Dabei hatte der Augsburger gegen Zovko, der nicht einmal in der Einzel- Weltrangliste der ATP auftaucht, zunächst kaum mehr Mühe als beim 6:0, 6:2 gegen Alex Bogomolow am Sonntag. Kohlschreiber dominierte den 31-Jährigen mit seinen Grundlinienschlägen und brachte den ersten Satz nach zwei Breaks in gut einer halben Stunde sicher nach Hause.

Doch im zweiten Durchgang schlichen sich Fehler in das Spiel des Schwaben ein, der zudem mit sich haderte. Im gleichen Maße steigerte sich Zovko und brachte Kohlschreiber mit guten Netzattacken und gelungenen Stopps aus dem Rhythmus. Beim Stand von 5:6 und eigenem Aufschlag musste "Kohli" gar einen Satzball abwehren. "Ich habe meine eigenen Breakchancen nicht genutzt und ihn wieder ins Spiel gebracht", gestand Kohlschreiber, der im Tiebreak mit der Unterstützung der deutschen Fans dann aber die Nerven behielt.

Bis zuletzt hatte der Veranstalter gehofft, Kroatiens 2,08 Meter großen Spitzenspieler Karlovic mit seinen gefürchteten Aufschlägen präsentieren zu können. Man gewährte ihm sogar einen Tag länger Pause. Doch 25 Minuten vor dem Match gegen Kohlschreiber sagte Karlovic wegen seiner Schulterverletzung ab. So musste Zovko wieder ran, der am Montag beim 0:6, 0:6 gegen Kohlschreibers nächsten Gegner Tipsarevic noch völlig chancenlos gewesen war.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Lettland 
US-Fallschirmjäger: Spektakulärer Absprung

Amerikanische Fallschirmjäger üben eine Luftlandeoperation in Lettland. Die Soldaten gehören zur 173. Luftlandebrigade mit Hauptquartier im italienischen Vicenza. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten

Jetzt entdecken, vergleichen und genau den Richtigen finden! Online unter www.teufel.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal