Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Regen: Kerber und Stebe müssen in Paris nachsitzen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Regen: Kerber und Stebe müssen in Paris nachsitzen

30.05.2012, 20:48 Uhr | dpa

Regen: Kerber und Stebe müssen in Paris nachsitzen. Bei den French Open musste der Spielbetrieb wegen Regens unterbrochen werden.

Bei den French Open musste der Spielbetrieb wegen Regens unterbrochen werden. (Quelle: dpa)

Paris (dpa) - Die deutschen Tennisprofis Angelique Kerber und Cedrik-Marcel Stebe müssen bei den French Open in Paris nachsitzen. Ihre Partien wurden am Mittwochabend wegen Regens und Dunkelheit abgebrochen.

Kerber nimmt ihr gerade begonnenes Match gegen die Weißrussin Olga Goworzowa am Donnerstag beim Stand von 1:2 wieder auf. Im Duell des Newcomers Stebe gegen den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga steht es 2:6, 6:4, 1:1. Bei dem mit 17,226 Millionen Euro dotierten zweiten Grand-Slam-Turnier des Jahres sind noch sechs von 15 im Hauptfeld gestarteten Deutschen dabei.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video


Shopping
Shopping
Besser als WSV! Gleich losstöbern und zugreifen!

Ausgewählte Artikel jetzt bis 93% reduziert - Bücher, Kalender, DVDs, CDs, Deko u.v.m. bei Weltbild.de. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal