Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Tommy Haas bezwingt Roger Federer im Finale des Rasenturniers in Halle

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Haas zwingt den Weltranglisten-Dritten in die Knie

17.06.2012, 15:19 Uhr | sid, dpa

Tommy Haas bezwingt Roger Federer im Finale des Rasenturniers in Halle. Tommy Haas schlägt den haushohen Favoriten Roger Federer. (Quelle: dpa)

Tommy Haas schlägt den haushohen Favoriten Roger Federer. (Quelle: dpa)

Überraschungssieg in Halle: Tennisprofi Tommy Haas hat zum zweiten Mal in seiner Karriere das mit 663.750 Euro dotierte ATP-Rasenturnier in Halle/Westfalen gewonnen. Der 34-Jährige setzte sich überraschend gegen den Schweizer Rekord-Champion und Weltranglisten-Dritten Roger Federer mit 7:6 (7:5) und 6:4 durch und feierte seinen ersten Sieg auf der ATP-Tour, nachdem er die Gerry Weber Open 2009 gegen Novak Djokovic gewonnen hatte.

Haas stoppte damit auch Federers Serie gegen deutsche Tennisprofis. Die letzten 49 Spiele seit dem Halbfinale in Halle 2002 gegen Nicolas Kiefer hatte der Schweizer gewonnen. Der 30-Jährige, der in Halle bereits fünfmal triumphiert hatte, verlor sein zweites Finale nach 2010 und verpasste seinen 75. Titel auf der ATP-Tour. Gegen den weltbesten Rasenspieler überzeugte Haas vor allem durch gute Returns und zwang seinen Gegenspieler zu Fehlern.

Haas: "Werde es erst heute Abend realisieren"

Andrea Petkovic war eine der ersten Gratulantinnen. "Tommy, du bist eine Inspiration für uns alle. Glückwunsch", twitterte die Darmstädterin. "Ich werde es erst heute Abend realisieren, was passiert ist. Wenn mir vorher jemand gesagt hätte, ich würde hier gegen Roger Federer, den wahrscheinlich größten Spieler aller Zeiten, einen Titel holen, ich hätte gesagt: Ihr habt nicht alle Tassen im Schrank", sagte Haas nach dem Match.

So hart ist das Training von Andrea Petkovic & Co.

Ein Tag vollgepackt mit Konditions- und Techniktraining. Das Sportkolleg und Marcel Reif-Ranicki blicken hinter die Kulissen.

Das Sportkolleg war einen Tag mit den Profis unterwegs.


Haas zurück in den Top 50

Für Haas, der nun im Ranking wieder an den Top 50 kratzt, war es erst der dritte Erfolg über Federer im 13. Duell. Zuletzt hatte der gebürtige Hamburger vor zehn Jahren bei den Australian Open ein Match gegen den Rekord-Grand-Slam-Champion für sich entschieden.

Der deutsche Oldie schüttelte ungläubig den Kopf und nahm gerührt die Glückwünsche seines Kumpels Federer entgegen. Der hatte bereits vor dem Match gesagt: "Mit Tommy verbinden mich schon viele Jahre auf der Tour. Wir sind sehr eng miteinander befreundet. Auch unsere Familien." Federer lobte seinen Bezwinger nach dem Matchball: "Tommy hat sich richtig reingesteigert in einen Lauf. Ich freue mich für ihn."

Der 34-jährige Haas, der sich noch bei den French Open in Paris über die Qualifikation auf den Außenplätzen ins Hauptfeld hatte quälen müssen und erst mit einer Wildcard ins Hauptfeld der Gerry Weber Open gerutscht war, ist nun endgültig zurück. Einen langwierigen Hüftschaden und quälende Stunden in der Reha später hat Haas bewiesen, dass er noch immer mit den Besten der Welt mithalten kann.

Federer: "Auf Rasen ist er sehr gefährlich"

Natürlich verteilte Federer ein paar Geschenke an seinen Freund. Natürlich leistete er sich Doppelfehler, Unkonzentriertheiten beim Volley und rätselhafte Schwächen auf der Vorhand. Doch Haas hielt den Druck auf den fünfmaligen Halle-Champion und sechsmaligen Wimbledonsieger stets aufrecht. "Auf Rasen ist er sehr gefährlich. Da kommen seine Stärken zum Tragen", hatte Federer vor dem Match gesagt - und Recht behalten.

Der Top-Favorit nahm Haas zwar im ersten Aufschlagspiel sofort dessen Service ab, das Selbstvertrauen, das der gebürtige Hamburger mit den Erfolgen über Tomas Berdych und Philipp Kohlschreiber gesammelt hatte, konnte Federer ihm allerdings nicht nehmen. Haas glich den Aufschlagverlust noch Mitte des ersten Durchgangs aus und war fortan der dominierende Akteur auf dem Rasen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal