Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Wimbledon 2012: Deutsches Quartett schreibt Geschichte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vier Deutsche schreiben Wimbledon-Geschichte

04.07.2012, 11:56 Uhr | sid

Wimbledon 2012: Deutsches Quartett schreibt Geschichte. Deutschen Tennisspielern gelingt in Wimbledon historischer Triumpf. (Quelle: imago)

Deutschen Tennisspielern gelingt in Wimbledon historischer Triumpf. (Quelle: imago)

Am "deutschen Dienstag" feierte Florian Mayer seinen Erfolg rücklings im heiligen Gras von Wimbledon, Philipp Kohlschreiber schrie vor Freude in den wolkenverhangenen Himmel, und Angelique Kerber riss die Arme erleichtert in die Luft. Nur Sabine Lisicki verließ enttäuscht den Centre Court. Die Berlinerin war die tragische Verliererin in einem Quartett, das Tennisgeschichte geschrieben hatte. Nie zuvor hatten vier Deutsche gleichzeitig das Viertelfinale beim wichtigsten Tennisturnier der Welt erreicht.

Im ersten deutschen Viertelfinale der Wimbledon-Geschichte bezwang Kerber ihre Fed-Cup-Kollegin Lisicki in einem an Spannung kaum zu überbietenden Duell 6:3, 6:7 (7:9), 7:5 und trifft nun auf die Nummer drei der Weltrangliste Agnieszka Radwanska. Das zweite Halbfinale spielen Wiktoria Asarenka und Serena Williams. Kerber steht zum zweiten Mal nach den US Open im vergangenen Jahr in einem Major-Halbfinale.

Bisher größter Erfolg für Kerber

"Das ist unglaublich. Sabine hat so gut gespielt. Es war ein so hartes Spiel für uns beide", sagte Kerber, die im dritten Satz schon mit 3:5 zurücklag, dann vier Spiele in Folge gewann und ihren fünften Matchball nach 2:29 Stunden verwandelte. Den bislang größten Erfolg ihrer Karriere hätte die 24-Jährige allerdings auch schneller perfekt machen können.

Bereits im zweiten Satz hatte Kerber drei Matchbälle und Lisicki beim zweiten auf dem falschen Fuß erwischt. Doch die 22-Jährige, die in der Weltrangliste sieben Plätze hinter Kerber steht, aber mit der Erfahrung eines Wimbledon-Halbfinals aus dem vergangenen Jahr ausgestattet ist, drehte die bereits verloren geglaubte Partie noch einmal.

Lisicki will aus Niederlage Stärke ziehen

"Ich bin natürlich ziemlich enttäuscht. Vor allem, weil ich zum Match aufgeschlagen habe", sagte Lisicki: "Ich habe eineinhalb Sätze katastrophal gespielt, aber ich bin eine Kämpferin. Ich hätte schon fünfmal in der Kabine sein können. Aus solchen Matches komme ich aber immer gestärkt zurück. Diese Erfahrung wird mir bestimmt noch viele Siege bringen." Der Freundschaft tut das Ergebnis des Viertelfinales keinen Abbruch: Angelique Kerber und Sabine Lisicki gehen im Doppel beim olympischen Tennisturnier in Wimbledon (28. Juli bis 5. August) gemeinsam auf Medaillenjagd.

Bundestrainerin Barbara Rittner war stolz auf ihre Schützlinge. "Das war Werbung für das deutsche Damentennis", twitterte sie. Letztlich bewies Kerber wie schon so oft in dieser Saison Nervenstärke und gewann bereits ihr 16. Dreisatzspiel des Jahres. Der Auftritt machte Mut, dass erstmals seit Steffi Graf 1999 wieder eine deutsche Spielerin ein Grand-Slam-Finale erreichen kann.

Déjà-vu-Erlebnis für Mayer

Für Mayer ist bereits der Sprung unter die besten Acht ein riesiger Erfolg und eine Reise in die Anfänge seiner Profikarriere zugleich. 2004, mit zarten 20 Jahren, hatte der Bayreuther im Viertelfinale von Wimbledon gestanden. Nun bezwang er den Weltranglisten-19. Richard Gasquet aus Frankreich mit 6:3, 6:1, 3:6, 6:2. "Das war ein perfektes Match", sagte Mayer. Im Halbfinale trifft er nun auf Titelverteidiger Novak Djokovic (ab 14 Uhr im t-online Live-Ticker).

Kohlschreiber feierte dagegen seine langersehnte Premiere bei einem der vier Majors. 33 Anläufe hatte der 28-Jährige gebraucht, ehe er jetzt erstmals in seiner Karriere ein Viertelfinale erreichte. Genau wie sein Davis-Cup-Kollege Mayer zählt er nun zum elitären Last-8-Club und hat damit ein Leben lang freien Eintritt im All England Club. Der Augsburger setzte sich gegen den Qualifikanten Brian Baker problemlos mit 6:1, 7:6 (7:4), 6:3 durch und spielt nun gegen Jo-Wilfried Tsonga.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal