Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Federer im Eiltempo ins Halbfinale eingezogen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Federer im Eiltempo ins Halbfinale eingezogen

04.07.2012, 16:22 Uhr | dpa

Federer im Eiltempo ins Halbfinale eingezogen. Roger Federer steht in Wimbledon im Halbfinale.

Roger Federer steht in Wimbledon im Halbfinale. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Roger Federer hat beim Tennisturnier in Wimbledon wieder einen Rekord geknackt. Mit seinem lockeren 6:1, 6:2, 6:2-Sieg gegen den Russen Michael Juschni zog der Schweizer in das 32. Grand-Slam-Halbfinale seiner Karriere ein.

Damit ist er alleiniger Rekordhalter vor US-Tennis-Legende Jimmy Connors (31). Der 30 Jahre alte sechsfache Wimbledon-Sieger benötigte nur 92 Minuten Spielzeit, um auch im 14. Vergleich mit Juschni als Sieger vom Platz zu gehen.

Anschließend bekam er auf dem Centre Court "Standing Ovations" von Prinz William und dessen Frau Kate sowie vom Ehepaar Steffi Graf und Andre Agassi aus der Royal Box. "Es hilft mir, wenn die Royals sich hier zeigen und auch die großen Tennis-Legenden zugucken - das ist inspirierend", sagte Federer.

Er klettert nach dem Turnier mindestens vom dritten Weltranglistenplatz auf den zweiten Rang. Gewinnt er seinen siebten Titel im All England Club, wird er wieder die Nummer eins der Welt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Schockmoment übe den Wolken 
Spektakuläre Aufnahmen: Blitz schlägt in Flugzeug ein

Passiert ist zum Glück nichts ernsthaftes. Solche Fälle sind äußerst selten. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal