Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Philipp Kohlschreiber will trotz Ausbootung am Davis Cup teilnehmen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Schließen nicht aus, dass es ein Gespräch geben wird"

05.09.2012, 12:00 Uhr | sid

Philipp Kohlschreiber will trotz Ausbootung am Davis Cup teilnehmen. Für Philipp Kohlschreiber ist die Tür zum Davis-Cup wohl doch noch nicht zu.  (Quelle: dpa)

Für Philipp Kohlschreiber ist die Tür zum Davis-Cup wohl doch noch nicht zu. (Quelle: dpa)

Für Philipp Kohlschreiber ist trotz der Ausbootung durch Teamchef Patrik Kühnen das Kapitel Davis Cup noch nicht beendet. Am Rande der US Open wurde deutlich, dass sich der 28-jährige Augsburger keineswegs in den Schmollwinkel zurückziehen will, sondern durchaus ein Comeback anstrebt. "Philipp spielt gerne für Deutschland. Das Thema Davis Cup ist nicht abgehakt, die Tür ist nicht zu", sagte Kohlschreibers Manager Stephan Fehske in New York.

Der Berater bezweifelt, dass das Tischtuch zwischen der deutschen Nummer eins und Kühnen ungeachtet der Zwistigkeiten und Unterstellungen ein für alle Mal zerschnitten ist. "Wir schließen nicht aus, dass es ein Gespräch geben wird", so Fehske, der auf Giftpfeile in Richtung Teamchef verzichtete: "Es wird keine Vorwürfe von uns geben. Wir wollen kein Öl ins Feuer gießen."

Die Wogen scheinen sich zu glätten

Zuvor hatte Kühnen die Nicht-Nominierung Kohlschreibers für das Relegationsspiel gegen Australien in Hamburg (14. bis 16. September) unter anderem damit begründet, dass nach einem vermeintlich klärenden Gespräch mit dem Weltranglisten-20. in New York neue Irritationen aufgetreten seien.

Als er jedoch Kontakt zu Kohlschreiber aufnehmen wollte, sei er nur an Fehske verwiesen worden. "Das ist ein Punkt, an dem ich sage: 'Das geht nicht'. Da war für mich eine Grenze erreicht", hatte Kühnen gesagt. Den ersten Abstieg aus der Weltgruppe seit 2003 sollen nun Florian Mayer, Cedric-Marcel Stebe, Philipp Petzschner und Benjamin Becker verhindern.

Achtelfinale geht heute weiter

Tommy Haas hatte seine Teilnahme aus persönlichen Gründen abgesagt. Bereits nach seinem überraschenden Erstrunden-Aus bei den US Open hatte der Halle-Sieger angedeutet, eine Pause zu brauchen. Kohlschreibers Achtelfinalpartie in Flushing Meadows gegen den Serben Janko Tipsarevic war zuvor wegen Regens abgebrochen worden. Das Match wird am heutigen Mittwoch beim Stand von 2:5 und 40:40 aus Sicht des Augsburgers fortgesetzt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Legendäres Jagdflugzeug 
Tüftler baut sich Flugzeug in Garage

In seiner Garage hat der 63-Jährige eine historische Maschine nachgebaut. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal