Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Tennis: Kerber verliert kraftlos gegen Li Na

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kerber verliert kraftlos gegen Li Na

25.10.2012, 20:34 Uhr | dpa

Tennis: Kerber verliert kraftlos gegen Li Na. Angelique Kerber ist bei der Tennis-WM ausgeschieden. (Quelle: dpa)

Angelique Kerber ist bei der Tennis-WM ausgeschieden. (Quelle: dpa)

Angelique Kerber hat bei der Tennis-WM in Istanbul den Einzug ins Halbfinale klar verpasst. Die deutsche Nummer eins verlor auch ihr drittes Gruppenspiel gegen die Chinesin Li Na mit 4:6, 3:6 und blieb damit bei ihrem Weltmeisterschafts-Debüt ohne Sieg.

Einen Tag nach der bitteren Drei-Stunden-Niederlage gegen die Weltranglisten-Erste Victoria Asarenka war die erschöpft wirkende Kerber im Sinan Erdem Dome dieses Mal ohne Chance. Li Na verwandelte nach 1:24 Stunden ihren ersten Matchball. Sie kämpft nun gegen Asarenka um den Einzug ins Halbfinale. Serena Williams hat das Weiterkommen in der roten Gruppe nach ihren beiden Auftaktsiegen bereits sicher.

Angeschlagen ins Spiel gegangen

Kerber konnte die Arena trotz der weiteren Niederlage erhobenen Hauptes verlassen. "Ich denke, ich habe bewiesen, dass ich zurecht hier bin", hatte sie bereits nach der unglücklichen Niederlage gegen Asarenka gesagt. "Ich nehme hier viele wertvolle Erfahrungen mit. Das wird mich auf ein höheres Level heben", meinte die Nummer fünf Welt. Doch zunächst einmal steht für Kerber nach einer strapaziösen Saison Erholung an.

Diese hat die Wimbledon-Halbfinalistin auch bitter nötig. Die Strapazen des Vortages waren ihr gegen Li Na deutlich anzumerken. An beiden Knöcheln sowie am linken Knie trug die 24-Jährige ein Tape, zudem klopfte sie sich immer wieder mit dem Schläger auf die Oberschenkel.

Guter Start in die Partie

Nach dem 3:06 Stunden dauernden Schlagabtausch gegen Asarenka tags zuvor hatten die Veranstalter Kerbers dritte Partie unerklärlicherweise gleich zu Beginn des dritten Turniertages angesetzt. So blieb der Weltranglisten-Fünften kaum Zeit zur Regeneration, die Müdigkeit steckte ihr im 82. Spiel der Saison im ganzen Körper.

Dennoch wehrte sich die Linkshänderin anfangs tapfer gegen das drohende Aus. Gleich zu Beginn nahm sie ihrer Gegnerin das Service ab, konterte auch den sofort folgenden eigenen Aufschlagverlust mit einem weiteren Break. Bis zum 4:2 lief für Kerber alles nach Plan, weil auch Li Na alles andere als einen fitten Eindruck machte.

Doppelfehler beendet ersten Satz

Doch mit zunehmender Spieldauer glitt Kerber die Partie immer mehr aus den Händen. Mit vier Spielgewinnen in Serie sicherte sich die Chinesin nach 45 Minuten den ersten Durchgang. Kerber besiegelte den Satzverlust mit ihrem sechsten Doppelfehler - auch ein Zeichen für ihre fehlende Energie.

Die Begegnung war vor rund 6000 Zuschauern damit praktisch entschieden. Li Na gelangen im zweiten Abschnitt zwei schnelle Breaks, der Rest war für die French-Open-Siegerin Formsache, auch wenn sich Kerber bis zum Schluss tapfer wehrte. Doch ihr Akku war einfach leer, um der Partie noch einmal eine Wende zu geben.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal