Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Scharapowa bei Tennis-WM schadlos im Halbfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radwanska und Asarenka bei Tennis-WM im Halbfinale

26.10.2012, 17:42 Uhr | dpa

Scharapowa bei Tennis-WM schadlos im Halbfinale. Victoria Asarenka kann sich gegen Li Na behauptetn und bleibt somit Weltranglistenerste.

Victoria Asarenka kann sich gegen Li Na behauptetn und bleibt somit Weltranglistenerste. (Quelle: dpa)

Istanbul (dpa) - Die Weltranglisten-Erste Victoria Asarenka und die Polin Agnieszka Radwanska haben bei der Tennis-WM in Istanbul das Halbfinale komplettiert.

Die Weißrussin Asarenka setzte sich gegen Li Na aus China mit 7:6 (7:4), 6:3 durch und zog damit bei der mit 4,9 Millionen Dollar dotierten WTA-Veranstaltung als letzte Spielerin in die Vorschlussrunde ein.

Durch den Erfolg ist auch klar, dass Asarenka das Jahr als Nummer eins der Welt beenden wird. Sie ist die elfte Spielerin seit Einführung der Weltrangliste 1975, die die Saison als Führende beendet. In Istanbul trifft Asarenka im Halbfinale auf die Weltranglisten-Zweite Maria Scharapowa.

Im ersten Spiel des Tages hatte die bereits qualifizierte Scharapowa der Australierin Samantha Stosur keine Chance gelassen. Die Russin siegte gegen die für die erkrankte Petra Kvitova nachgerückte Stosur in gerade einmal 65 Minuten mit 6:0, 6:3.

Die Weltranglisten-Vierte Radwanska gewann nach hartem Kampf gegen die Italienerin Sara Errani mit 6:7 (6:8), 7:5, 6:4 das entscheidende Gruppenspiel. In der Vorschlussrunde trifft Radwanska auf die Amerikanerin Serena Williams. Die Olympiasiegerin war ohne Niederlage durch die Gruppenphase marschiert. Radwanska verwandelte gegen Errani nach 3:29 Stunden ihren ersten Matchball. Es war die bislang längste Partie bei der diesjährigen Weltmeisterschaft.

Errani lag nach gewonnenem ersten Durchgang auch im zweiten Abschnitt bereits mit einem Break vorne. Doch Radwanska steckte nicht auf und schaffte nach 2:22 Stunden den Satz-Ausgleich. Im dritten Durchgang zog Radwanska schnell auf 5:2 davon. Errani kam zwar noch einmal auf 4:5 heran, am Ende hatte Radwanska aber das bessere Ende für sich.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal