Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Schwere Vorwürfe des Davis-Cup-Sponsors an DTB

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwere Vorwürfe des Davis-Cup-Sponsors an DTB

31.10.2012, 13:17 Uhr | dpa

Berlin (dpa) - Der bisherige Hauptsponsor des deutschen Davis-Cup-Teams hat schwere Vorwürfe gegen den Deutschen Tennis Bund erhoben und sieht keine Grundlage mehr für eine Zusammenarbeit.

"Das Maß an Vertrauen ist aufgebraucht", sagte der Firmenchef der FWU Group, Manfred Dirrheimer, der Nachrichtenagentur dpa. Zu dem Unternehmen, das auch Werbepartner des zurückgetretenen Bundestrainers Patrik Kühnen ist, gehört der Lebensversicherer und Davis-Cup-Sponsor Atlanticlux. Weil Kühnen vom DTB zum Vertragsbruch aufgefordert worden sein soll, hatte die FWU Group ihr Engagement fristlos gekündigt. "Das Thema ist durch", sagte Dirrheimer.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video


Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal