Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Tennis: Zwei Monegassen stellen Weltrekord im Profi-Tennis auf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Erst der 70. Punkt bringt die Entscheidung im Tiebreak

08.01.2013, 21:52 Uhr | dpa

Tennis: Zwei Monegassen stellen Weltrekord im Profi-Tennis auf. Benjamin Balleret gewinnt den wohl längsten Tie-Break in der Geschichte des Profi-Tennis'. (Quelle: imago/PanoramiC)

Benjamin Balleret gewinnt den wohl längsten Tie-Break in der Geschichte des Profi-Tennis'. (Quelle: PanoramiC/imago)

Zwei Spieler aus Monaco haben mit einem Tiebreak über 70 Punkte anscheinend für einen Weltrekord im Profi-Tennis gesorgt. Benjamin Balleret setzte sich bei einem unterklassigen Turnier in Florida gegen Landsmann Guillaume Couillard mit 7:6, 6:1 durch und gewann dabei den Tiebreak des ersten Satzes mit 36:34.

Wie der Tennis-Weltverband ITF auf seiner Twitter-Seite berichtete, habe man in den Geschichtsbüchern keinen längeren Tiebreak gefunden. Bislang galten 38 Tiebreak-Punkte, die etwa Goran Ivanisevic und Greg Rusedski 1997 bei einem Turnier in Queens erreichten, als Bestmarke.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017