Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Australian Open: Novak Djokovic steht nach Fünfsatz-Krimi im Viertelfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Djokovic nach Fünfsatz-Krimi im Viertelfinale

20.01.2013, 16:33 Uhr | sid

Australian Open: Novak Djokovic steht nach Fünfsatz-Krimi im Viertelfinale . Gelingt Novak Djokovic bei den Australian Open der Titel-Hattrick? (Quelle: Reuters)

Gelingt Novak Djokovic bei den Australian Open der Titel-Hattrick? (Quelle: Reuters)

Nach seiner nervenaufreibenden Spätschicht riss sich Novak Djokovic sein Hemd vom Leib und schrie seine Erleichterung in den Nachthimmel von Melbourne. Erst nach 5:02 Stunden hatte der topgesetzte Titelverteidiger im Achtelfinale der Australian Open den zeitweise wie entfesselt aufspielenden Stanislas Wawrinka mit 1:6, 7:5, 6:4, 6:7 (5:7), 12:10 besiegt.

"Er hätte den Erfolg genauso verdient gehabt. Dieses Match bedeutet mir sehr viel. Es ist schwer, Worte zu finden", sagte Djokovic nach seinem Viertelfinal-Einzug: "Das war eines der aufregendsten Spiele meiner Karriere."

Djokovic nutzt dritten Matchball

Nach dem Verlust des Auftaksatzes lag Djokovic im zweiten Durchgang bereits mit 2:5 in Rückstand. Auch im entscheidenden Satz hatte der fünfmalige Grand-Slam-Sieger in der Rod-Laver-Arena einige bange Momente zu überstehen. Djokovic musste beim Stand von 4:4 vier Breakbälle abwehren. Die Entscheidung fiel, als er Wawrinka zum Matchgewinn breakte und seinen dritten Matchball nutzte.

Djokovic musste wie auch Wawrinka insgesamt sieben Mal seinen Aufschlag abgeben. Der letzte Satz dauerte alleine 1:44 Stunden. Bei einem Grand-Slam-Turnier hatte der Weltranglistenerste zuletzt im Mai 2009 bei den French Open in Paris ein Viertelfinale verpasst. Djokovic schraubte seine Quote in Melbourne auf 36:5 Erfolge.

Der "Joker" trifft auf Tomas Berdych

Sollte der 25-Jährige in Down Under mindestens das Halbfinale erreichen, würde er die Führung in der Weltrangliste definitiv behalten. Wenn Djokovic den Einzug in die Runde der letzten Vier allerdings nicht schafft und gleichzeitig Grand-Slam-Rekordsieger Roger Federer den Titel holt, wäre der Schweizer wieder die Nummer eins.

In der Runde der letzten Acht trifft Djokovic am Dienstag auf den tschechischen Davis-Cup-Gewinner Tomas Berdych, der Kevin Anderson (Südafrika) beim 6:3, 6:2, 7:6 (15:13) kaum eine Chance ließ.

Australian Open für Görges und Kerber beendet

Julia Görges und Angelique Kerber sind im Achtelfinale hingegen ausgeschieden. Kerber verlor gegen die Russin Jekaterina Makarowa mit 5:7, 4:6 und klagte danach über Beschwerden am Rücken. Görges unterlag der an Nummer sechs gesetzten Chinesin Li Na mit 6:7 (6:8), 1:6 und haderte danach vor allem mit einem leicht vergebenen Satzball im ersten Durchgang. Das erste Grand-Slam-Turnier der Tennis-Saison geht damit ohne deutsche Beteiligung in die zweite Woche.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal