Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Australian Open: Federer zieht ohne Probleme ins Viertelfinale ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Federer zieht ohne Probleme ins Viertelfinale ein

21.01.2013, 12:54 Uhr | dpa, sid

Australian Open: Federer zieht ohne Probleme ins Viertelfinale ein. Roger Federer war gegen Milos Raonic jederzeit Herr der Lage. (Quelle: dpa)

Roger Federer war gegen Milos Raonic jederzeit Herr der Lage. (Quelle: dpa)

Roger Federer hat mit Milos Raonic kurzen Prozess gemacht. Der Grand-Slam-Rekordsieger aus der Schweiz setzte sich mit 6:4, 7:6 (7:4), 6:2 gegen den Kanadier durch und steht im Viertelfinale der Australian Open in Melbourne.

Auch Andy Murray hat die Runde der letzten Acht erreicht. Der britische Olympiasieger bezwang Gilles Simon aus Frankreich mit 6:3, 6:1, 6:3.

Chardy sorgt weiter für Furore

Im Match um den Sprung ins Halbfinale trifft Murray auf den ungesetzten Franzosen Jeremy Chardy. Der Weltranglisten-36. hatte zuvor Andreas Seppi aus Italien mit 5:7, 6:3, 6:2, 6:2 geschlagen. Für den 25-jährigen Chardy ist es die erste Viertelfinal-Teilnahme bei einem Grand-Slam-Turnier überhaupt. Jo-Wilfried Tsonga steht ebenfalls im Viertelfinale. Die Nummer acht des ATP-Rankings entschied das französische Duell gegen Richard Gasquet mit 6:4, 3:6, 6:3, 6:2 für sich. Der 27-jährige Tsonga spielt nun gegen Federer.

Asarenka ohne Mühe

Bei den Damen hat Wiktoria Asarenka einen weiteren Schritt Richtung Titelverteidigung gemacht. Die Weißrussin zog durch ein glattes 6:1, 6:1 gegen die ungesetzte Jelena Wesnina aus Russland ins Viertelfinale ein. Dort trifft die 23-Jährige auf Swetlana Kusnezowa. Die Russin besiegte in einem hochklassigen Achtelfinale die ehemalige Nummer eins Caroline Wozniacki aus Dänemark in 2:28 Stunden mit 6:2, 2:6. 7:5.

In einem weiteren Viertelfinale stehen sich im US-Duell Wimbledonsiegerin Serena Williams und Sloane Stephens gegenüber. Williams ließ Maria Kirilenko aus Russland beim 6:2, 6:0 kaum eine Chance. Die 19-jährige Stephens erreichte durch ein 6:1, 3:6, 7:5 gegen Bojana Jovanovski aus Serbien erstmals die Runde der letzten Acht bei einem Grand-Slam-Turnier.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017