Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Australian Open 2013: David Ferrer nach Tennis-Krimi im Halbfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

David Ferrer nach Tennis-Krimi im Halbfinale

22.01.2013, 14:43 Uhr | dpa

Australian Open 2013: David Ferrer nach Tennis-Krimi im Halbfinale. Nicolas Almagro (l) gratuliert David Ferrer zum Sieg.

Nicolas Almagro (l) gratuliert David Ferrer zum Sieg. (Quelle: dpa)

Melbourne (dpa) - David Ferrer steht bei den Australian Open 2013 nach einem wahren Kraftakt im Halbfinale. Der Weltranglisten-Fünfte aus Spanien rang am Dienstag in Melbourne seinen Landsmann Nicolas Almagro in fünf Sätzen mit 4:6, 4:6, 7:5, 7:6 (7:4), 6:2 nieder.

Nach 3:44 Stunden verwandelte Ferrer in der Rod Laver Arena seinen ersten Matchball. Zuvor hatte Almagro dreimal bei eigenem Aufschlag die Chance, das Match für sich zu entscheiden. Doch der 27-Jährige verlor jeweils sein Service und muss damit weiter auf seine erste Halbfinal-Teilnahme bei einem Tennis-Grand-Slam-Turnier warten. "Es ist ein Wunder, dass ich das Spiel noch gewonnen habe", sagte Ferrer nach dem Kraftakt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017