Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Williams bekommt Ärger beim Fotografieren von Woods

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Williams bekommt Ärger beim Fotografieren von Woods

02.03.2013, 14:35 Uhr | dpa

Williams bekommt Ärger beim Fotografieren von Woods. Serena Williams wollte während des PGA-Turniers Tiger Woods fotografieren.

Serena Williams wollte während des PGA-Turniers Tiger Woods fotografieren. (Quelle: dpa)

Palm Beach Gardens (dpa) - Serena Williams, Weltranglisten-Erste im Tennis, hat beim Fotografieren von Golfstar Tiger Woods Probleme mit den Sicherheitskräften der Honda Classic in Palm Beach/Florida bekommen.

Als die 31 Jahre alte Amerikanerin am Freitag (Ortszeit) von ihrem Landsmann am 17. Loch ein Bild schießen wollte, wurde sie von den Uniformierten zurechtgewiesen. Die PGA Tour erlaubt keine Fotos während eines Turniers.

"Ich verstehe nichts von Golf. Offensichtlich darf man keine Fotos machen. Der Sicherheitsmann schrie mich an", schrieb Williams im Kurznachrichtendienst Twitter. Kurz danach wagte sie aber einen neuen Versuch und veröffentlichte die Aufnahme vom 14-maligen Major-Sieger sofort. "Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass von uns Tennisspielern immer Fotos gemacht werden dürfen", schrieb Williams.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal