Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Maria Scharapowa gewinnt Finale in Indian Wells

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Scharapowa gewinnt Finale in Indian Wells

18.03.2013, 09:52 Uhr | dpa

Maria Scharapowa gewinnt Finale in Indian Wells. Maria Scharapowa (r) gewann das Endspiel gegen Caroline Wozniacki mit 6:2, 6:2.

Maria Scharapowa (r) gewann das Endspiel gegen Caroline Wozniacki mit 6:2, 6:2. (Quelle: dpa)

Indian Wells (dpa) - Maria Scharapowa hat zum zweiten Mal nach 2006 das WTA-Hartplatz-Turnier im kalifornischen Indian Wells gewonnen.

In einem einseitigen Endspiel setzte sich die russische Tennisspielerin überraschend mühelos mit 6:2, 6:2 gegen die Dänin Caroline Wozniacki durch und kam zu ihrem ersten Turniersieg des Jahres.

Scharapowa rückt damit in der Weltrangliste um eine Position auf Rang zwei vor. Zugleich revanchierte sie sich in 81 Minuten eindrucksvoll für die klare 1:6, 2:6-Halbfinal-Schmach vor zwei Jahren, als Wozniacki anschließend das Event in der kalifornischen Wüste gewann.

"Es ist immer schwer, wenn man verliert, aber Siege wie diese machen unseren Sport so speziell, dafür arbeitet man so hart", betonte Scharapowa. "Maria hat heute einfach sehr gut gespielt. Hoffentlich bekomme ich in Miami die Chance zur Revanche", meinte Wozniacki mit Blick auf die kommende Woche in Südflorida beginnende Hartplatz-Veranstaltung.

Scharapowa dominierte das Finale des mit 5,03 Millionen Dollar dotierten Turniers von Beginn an. Sie zwang mit ihrem druckvollen Spiel Wozniacki, die im Halbfinale noch die Kielerin Angelique Kerber in drei Sätzen besiegt hatte, umgehend in die Defensive und nahm ihrer überforderten Gegnerin zweimal das Service ab. Einzig bei einer 5:2-Führung und 15:40 drohte sie ihren Aufschlag zu verlieren. Scharapowa wehrte jedoch spielerisch beide Breakbälle ab und nutzte anschließend mit einer knallharten Vorhand die Linie entlang nach 38 Minuten ihre erste Chance zum Satzgewinn.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs gab Wozniacki mit einem Doppelfehler ihr erstes Aufschlagspiel ab und lief somit abermals einem Rückstand hinterher. Scharapowa spielte konzentriert weiter, agierte konsequent druckvoll und zeigte kaum Schwächen. Mit einem platzierten Aufschlag nutzte sie ihren ersten Matchball zum Sieg.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur online Vorteil nutzen: 24 Monate - 10 % sparen bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal