Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Scharapowa will Titel verteidigen - Kerber Nummer 3

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Scharapowa will Titel verteidigen - Kerber Nummer 3

21.03.2013, 13:28 Uhr | dpa

Scharapowa will Titel verteidigen - Kerber Nummer 3. Maria Scharapowa gewann 2012 in Stuttgart.

Maria Scharapowa gewann 2012 in Stuttgart. (Quelle: dpa)

Stuttgart (dpa) - Vor allem auf Angelique Kerber ruhen die deutschen Hoffnungen beim Porsche Tennis Grand Prix in Stuttgart. Die aktuelle Weltranglisten-Sechste aus Kiel ist bei der mit 795 000 Dollar dotierten Sandplatzveranstaltung an Nummer 3 gesetzt.

"Das gab es seit meiner Zeit nicht mehr, dass eine Deutsche hier unter den ersten Vier stand", sagte die Sportliche Leiterin Anke Huber bei einer Pressekonferenz im Porsche Museum. Die ehemalige Weltklassespielerin hatte das traditionelle WTA-Turnier vor rund 20 Jahren zweimal gewonnen (1991 und 1994).

Die Russin Maria Scharapowa will bei dieser bei den Spielerinnen besonders beliebten Veranstaltung vom 22. bis 28. April ihren Titel verteidigen. Die Weltranglisten-Zweite führt auch das illustre Hauptfeld an. "Wir haben wieder ein ausgezeichnetes Feld", sagte Anke Huber. "Sieben aus den Top Ten haben zugesagt." Außer Scharapowa starten drei weitere Grand-Slam-Turniersiegerinnen: die Chinesin Li Na, die Tschechin Petra Kvitova und Samantha Stosur (Australien).

Zudem steht ein deutsches Quintett im 28 Spielerinnen starken Hauptfeld. Außer Angelique Kerber sind Julia Görges (Bad Oldesloe), die Siegerin von 2011, und Paris-Siegerin Mona Barthel (Neumünster), die aktuelle Nummer 23 der Weltrangliste, direkt qualifiziert. Die wegen einiger Verletzungen in der Vergangenheit etwas zurückgefallenen Andrea Petkovic (Darmstadt) und Sabine Lisicki (Berlin) erhielten eine Wildcard. "Vielleicht geht ja eine deutsche Spielerin mit dem Auto nach Hause", sagte Anke Huber mit Verweis auf den attraktiven Hauptpreis, einen Sportwagen des Titelsponsors.

Günthardt wies darauf hin, dass rund einen Monat vor Turnierbeginn schon "30 Prozent mehr Karten verkauft worden sind als im Vorjahr". Das Publikumsinteresse dürfte durch die Fed-Cup-Partie Deutschlands gegen Serbien zusätzlich angeheizt werden. Angelique Kerber und Kolleginnen kämpfen am 21./22. April um den Aufstieg in die Weltgruppe 1. "Das ist keine leichte Aufgabe, aber eine machbare", urteilte Anke Huber.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal