Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Rückschlag für Fed-Cup-Damen: Görges sagt ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rückschlag für Fed-Cup-Damen: Görges sagt ab

15.04.2013, 13:47 Uhr | dpa

Rückschlag für Fed-Cup-Damen: Görges sagt ab. Julia Görges darf derzeit kein Tennis spielen.

Julia Görges darf derzeit kein Tennis spielen. (Quelle: dpa)

Stuttgart (dpa) - Ohne Fed-Cup-Spezialistin Julia Görges müssen die deutschen Tennis-Damen im Relegationsspiel gegen Serbien bestehen. Die 24-Jährige musste für die Partie in Stuttgart wegen "körperlicher Probleme" passen, die ihr schon beim WTA-Turnier in Kattowitz zu schaffen gemacht hatten.

Für die Nummer 30 der Welt nominierte Teamchefin Barbara Rittner am Montag Doppelspielerin Anna-Lena Grönefeld nach.

"Jule fühlt sich schlapp und insgesamt nicht wohl. Sie wird sich jetzt einmal in Ruhe durchchecken lassen und dann sehen wir weiter", kommentierte Rittner den neuerlichen Rückschlag für ihr Team. Für die Teamchefin ist es inzwischen fast schon zur Gewohnheit geworden, dass sie im traditionsreichen Mannschaftswettbewerb auf eine ihrer Topspielerinnen verzichten muss. Zuletzt hatte Angelique Kerber verletzt gefehlt.

"Der Ausfall von Jule trifft uns natürlich, gerade wenn man gesehen hat, wie stark sie in Limoges gespielt hat", sagte Rittner mit Blick auf die Partie in Frankreich im Februar. Dort hatte die Schleswig-Holsteinerin mit zwei Einzelsiegen maßgeblich zum 3:1-Erfolg beigetragen.

Da Görges gegen die von der ehemaligen Nummer eins Ana Ivanovic angeführten Serbinnen auch für das Doppel vorgesehen war, entschied sich Rittner für Doppel-Spezialistin Grönefeld als Nachrückerin. Außerdem stehen noch Kerber, Mona Barthel und Sabine Lisicki im deutschen Aufgebot.

Zum Team stieß auch Andrea Petkovic, für eine Nominierung kam die lange Zeit verletzte Darmstädterin aber nicht infrage. "Ich habe mit Andrea bereits in Miami lange darüber gesprochen. Wir waren uns beide einig, dass der Fed Cup mit all seinen Begleiterscheinungen für sie noch zu früh kommt", sagte Rittner. Petkovic, die gerade erst wieder von einer leichten Wadenzerrung zurückgeworfen worden war, wird aber die ganze Woche über mit der Mannschaft trainieren und sich auf das anschließende WTA-Turnier in der Porsche-Arena vorbereiten.

Dass dort auch Görges spielen wird, ist derzeit eher unwahrscheinlich. "Sie macht jetzt erst einmal ein paar Tage komplett Ruhe, ohne Tennis und Training", berichtete Rittner. Nach einem verheißungsvollen Jahresauftakt mit starken Leistungen bei den Australian Open und im Fed Cup hatte die 24-Jährige zuletzt immer wieder mit leichten Verletzungen und Krankheiten zu kämpfen. Nun will sie sicher gehen, dass sich hinter den Schwierigkeiten kein ernsthafter Grund verbirgt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Neu: MagentaMobil Start L mit 100 Minuten Allnet
zur Telekom
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017