Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Bernard Tomic: Vater John wohl in Schlägerei verwickelt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vater von Tennisprofi Tomic in Schlägerei verwickelt

07.05.2013, 06:25 Uhr | sid

Bernard Tomic: Vater John wohl in Schlägerei verwickelt. Im Visier der spanischen Justiz: John Tomic  (Quelle: imago/Pressefoto Baumann)

Im Visier der spanischen Justiz: John Tomic (Quelle: Pressefoto Baumann/imago)

Der Vater des australischen Tennisprofis Bernard Tomic soll beim ATP-Turnier in Madrid in eine handgreifliche Auseinandersetzung verwickelt gewesen sein. Laut Medienberichten soll John Tomic den französischen Trainingspartner seines Sohnes angegriffen und ihm mit einem Kopfstoß die Nase gebrochen haben.

Die ATP und der australische Verband bestätigten, dass es einen Vorfall gegeben habe. "Es gab ein Vorkommnis, wir sammeln noch Informationen", sagte ein ATP-Sprecher. Ein Gericht in Madrid vertagte am Montag eine Anhörung auf den 14. Mai. John Tomic wird vor Gericht Körperverletzung vorgeworfen. Er war zu dem ersten Termin nicht erschienen und erklärte australischen Medien, er sei nicht in Haft genommen worden. "Wir versuchen noch herauszufinden, ob und wenn ja welche Anschuldigungen erhoben worden sind", sagte Todd Woodbridge vom australischen Tennisverband im australischen Rundfunk.

"Ich fühle mich nicht schuldig"

Wie die Anwältin von John Tomic mitteilte, stieß Tomic nur zu seiner eigenen Verteidigung zu. Demnach hatte ihm der Monegasse Thomas Drouet bei einem Streit vor einem Hotel der spanischen Hauptstadt die Arme festgehalten. "Ich fühle mich nicht schuldig. Ich habe nichts falsch gemacht", sagte Tomic.

Laut der französischen Sporttageszeitung "L'Equipe" erlitt Drouet bei der Rangelei einen Nasenbruch, einen Cut über dem Auge und eine Rückenprellung. Nach Angaben der Polizei wurde Tomic wenige Stunden nach der Auseinandersetzung vorübergehend festgenommen. Da Tomic sich gegen die Zahlung einer Strafe entschied, muss er sich nun vor Gericht verantworten.

Endstation in Runde eins

Bernard Tomic war bei dem mit über vier Millionen Euro dotierten Turnier nach einem 3:6, 2:6 gegen den Tschechen Radek Stepanek in der ersten Runde ausgeschieden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video


Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal