Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Tsonga und Robredo im French-Open-Viertelfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tsonga und Robredo im French-Open-Viertelfinale

02.06.2013, 17:44 Uhr | dpa

Tsonga und Robredo im French-Open-Viertelfinale. Jo-Wilfried Tsonga trifft im Viertelfinale auf den Schweizer Roger Federer.

Jo-Wilfried Tsonga trifft im Viertelfinale auf den Schweizer Roger Federer. (Quelle: dpa)

Paris (dpa) - Lokalmatador Jo-Wilfried Tsonga hat sich ins Viertelfinale der French Open gespielt. Der französische Tennisprofi gewann in Paris 6:3, 6:3, 6:3 gegen den Serben Viktor Troicki.

Der Weltranglisten-Achte trifft nun entweder auf den Schweizer Roger Federer oder seinen Landsmann Gilles Simon. Auch zwei Spanier haben es unter die letzten Acht geschafft. Der Weltranglisten-Fünfte David Ferrer hatte beim 6:3, 6:1, 6:1 wenig Mühe mit Kevin Anderson aus Südafrika. Ferrer spielt jetzt gegen seinen Landsmann Tommy Robredo.

Die einstige Nummer fünf der Welt drehte beim 6:7 (5:7), 3:6, 6:4, 6:4, 6:4 gegen Landsmann Nicolas Almagro zum dritten Mal nacheinander im Turnier einen 0:2-Satzrückstand um. Robredo hatte die vergangenen beiden French Open wegen einer Beinverletzung verpasst und weinte, nachdem er vier Jahre nach seiner bislang letzten Teilnahme zum fünften Mal den Sprung in das Viertelfinale geschafft hatte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video


Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal