Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

French Open 2013: Rafael Nadal ringt Novak Djokovic nieder

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nadal ringt Djokovic nieder

08.06.2013, 11:01 Uhr | dpa

French Open 2013: Rafael Nadal ringt Novak Djokovic nieder. Rafael Nadal steht zum achten Mal im Finale der French Open. (Quelle: imago/UPI Photo)

Rafael Nadal steht zum achten Mal im Finale der French Open. (Quelle: UPI Photo/imago)

Titelverteidiger Rafael Nadal hat in Paris ein großartiges Duell der Tennis-Giganten gegen Novak Djokovic gewonnen und greift nach seinem achten French-Open-Titel. Am Sonntag strebt der Sandplatzkönig im spanischen Finale gegen David Ferrer einen Rekord an: Noch nie konnte ein Spieler so oft beim selben Grand-Slam-Turnier triumphieren.

"Solche Matches machen den Sport groß", sagte Nadal nach dem 6:4, 3:6, 6:1, 6:7 (3:7), 9:7 über den Weltranglisten-Ersten Djokovic. "Es ist etwas ganz Besonderes für mich, hier auf diesem Platz zu spielen, besonders nach meiner langen Verletzungspause."

Bilanz spricht für Nadal

Anschließend zog Ferrer mit 6:1, 7:6 (7:3), 6:2 über Jo-Wilfried Tsonga im sechsten Versuch in sein erstes Grand-Slam-Endspiel ein. "Im Finale von Roland Garros zu stehen, ist ein Traum", sagte der 31-Jährige. Allerdings geht Ferrer mit einer 4:19-Bilanz gegen Nadal ins Finale.

Lokalmatador Tsonga verpasste es, als erster Franzose seit Henri Leconte 1988 um den Titel zu spielen. Der Australian-Open-Finalist von 2008 verspielte auch eine 3:0-Führung im zweiten Satz gegen Ferrer. Der bislang letzte Heimsieg durch Yannick Noah liegt sogar schon 30 Jahre zurück.

Djokovic kann French Open einfach nicht gewinnen

Djokovic konnte sich dagegen nicht für die letztjährige Niederlage im Endspiel revanchieren. Damit fehlen ihm die French Open auch weiterhin als einziges Turnier in seiner Grand-Slam-Titelsammlung. "Novak wird in einem anderen Jahr hier gewinnen, er ist ein großer Champion", prophezeite Nadal.

"Es war ein unglaubliches Match. Alles, was ich fühle, ist Enttäuschung", antwortete Djokovic. "Ich sehe nicht viel, was ich falsch gemacht habe, besonders im fünften Satz. Er hat im richtigen Moment Mut gezeigt und ist draufgegangen. Darum ist er ein Champion. Ich muss wieder ein Jahr warten. Ich wollte diesen Titel so sehr."

Nadal nutzt Djokovic' Malheur mit dem Netz

Vier Jahre nach seiner bislang einzigen Pariser Niederlage gegen den Schweden Robin Söderling sah es für Nadal beim 2:4 im fünften Satz nicht gut aus. Doch als Djokovic bei einem verwandelten Schmetterball das Netz berührte, bescherte er seinem Dauerrivalen einen Breakball - wenig später war beim 4:4 alles wieder offen.

Beiden Spielern gelangen auch weiter fantastische Schläge. Nadal hatte nach 4:37 Stunden das bessere Ende für sich, als Djokovic beim ersten Matchball eine Vorhand zu lang geriet.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal