Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Deutsches Tennis-Trio in Nürnberg weiter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Deutsches Tennis-Trio in Nürnberg weiter

11.06.2013, 20:52 Uhr | t-online.de, dpa

Deutsches Tennis-Trio in Nürnberg weiter. Auch Andrea Petkovic ist in Nürnberg eine Runde weiter.

Auch Andrea Petkovic ist in Nürnberg eine Runde weiter. (Quelle: dpa)

Während Philipp Kohlschreiber in Halle ein eindrucksvoller Start gelungen ist, ließen sich Andrea Petkovic, Julia Görges und Annika Beck in Nürnberg auch von mehreren witterungsbedingten Pausen nicht aus der Ruhe bringen und gewannen ihre Auftaktmatches allesamt souverän. Schon am Mittwoch kommt es jetzt zum ersten deutschen Duell: In der Runde der letzten 16 müssen die Freundinnen Petkovic und Görges gegeneinander ran.

"Das wird ein toughes Ding. Aber ich freue mich auf die zweite Runde", bekannte Görges. Die vom Papier her aussichtsreichste deutsche Mitbewerberin auf den Turniererfolg besiegte die Rumänin Alexandra Cadantu 6:4, 7:5. Petkovic profitierte gegen die Schwedin Sofia Arvidsson von ihrem Formanstieg nach dem Erfolg beim kleinen ITF-Event in Marseille. Nach 79 Minuten hatte die ehemalige Nummer neun der Welt den 6:3, 6:2-Erfolg klargemacht - und zugleich das Duell gegen Görges.

Frühes Aus für Pfizenmaier

Beck, zuletzt bei den French Open nur knapp an der weißrussischen Topspielerin Victoria Asarenka gescheitert, schlug in ihrer Erstrundenpartie die Russin Nina Brattschikowa problemlos 6:2, 6:2. Früh zu Ende war das Turnier dagegen für Dinah Pfizenmaier: Die vierte Deutsche im Hauptfeld verlor ihren Auftakt gegen die Italienerin Karin Knapp trotz zwischenzeitlich deutlicher Führung mit 6:2, 6:7 (0:7), 5:7 - und verpasste ein Achtelfinalmatch gegen Beck.

Görges tat sich von den siegreichen Deutschen noch am schwersten. Im ersten Durchgang kassierte die Weltranglisten-36. ein frühes Break und lief dem Rückstand dann hinterher. Erst nach 55 Minuten hatte Görges den Premierensatz im Sack - ehe heftige Regenschauer über der Nürnberger Tennisanlage für diverse Unterbrechungen sorgten. "Es ist sehr schwer, rein und raus zu gehen und nicht zu wissen, wann es weitergeht", sagte Görges. Und kämpfte sich dennoch zum Sieg.

Bärenstarker Kohlschreiber

Unterdessen ist Kohlschreiber beim deutschen Rasenklassiker in Halle ein eindrucksvoller Start gelungen. Der Augsburger deklassierte bei der mit 779.665 Euro dotierten Tennis-Veranstaltung den Argentinier Carlos Berlocq mit 6:3, 6:1 und zeigte dabei eine ganz starke Leistung. Die deutsche Nummer zwei, die in Halle 2011 triumphiert hatte, benötigte lediglich 56 Minuten für einen ungefährdeten Erfolg. Im Achtelfinale trifft Kohlschreiber nun auf Tobias Kamke. Der Lübecker hatte sich zuvor gegen den Polen Lukasz Kubot mit 6:4, 6:0 durchgesetzt.

Insgesamt stehen bei den Gerry Weber Open sechs Deutsche im Achtelfinale. Vor Kohlschreiber hatten Florian Mayer und Mischa Zverev ihre Auftakthürden gemeistert, am zweiten Turniertag zog neben Kohlschreiber und Kamke auch Cedrik-Marcel Stebe nach. Titelverteidiger Tommy Haas hatte in der ersten Runde ein Freilos und greift erst am Donnerstag ins Geschehen ein.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal