Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Tommy Haas liefert Roger Federer großen Kampf - und verliert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tommy Haas unterliegt Federer nach großem Kampf

16.06.2013, 10:54 Uhr | dpa, sid

Tommy Haas liefert Roger Federer großen Kampf - und verliert. Tommy Haas  (Quelle: dpa)

Tommy Haas muss sich trotz einer starken Vorstellung dem Favoriten beugen. (Quelle: dpa)

Titelverteidiger Tommy Haas hat den erneuten Finaleinzug beim Rasenturnier in Halle verpasst. Deutschlands bester Tennisprofi unterlag in der Neuauflage des Endspiels von 2012 dem Rekord-Champion Roger Federer 6:3, 3:6, 4:6 und kassierte damit die elfte Niederlage im 14. Duell mit dem Schweizer. Federer greift nun gegen den Russen Michail Juschni, der Richard Gasquet aus Frankreich mit 6:3, 6:2 bezwang, nach seinem sechsten Titel bei den Gerry Weber Open. Es wäre sein erster Turniersieg in dieser Saison.

"Jetzt bin ich richtig heiß auf den Sieg", sagte Federer. "Ich habe im zweiten und dritten Satz die Big Points gemacht. Je länger das Match ging, desto mehr hatte ich das Gefühl, die Oberhand von der Grundlinie zu haben." Haas verpasste auf dem voll besetzten Centre Court dagegen seinen dritten Finaleinzug bei den Gerry Weber Open. 13 Mal ist der 35-Jährige beim Vorbereitungsturnier auf Wimbledon bereits am Start gewesen, 2009 und 2012 triumphierte Deutschlands derzeit bester Tennisprofi.

Seit Jahren befreundet

Somit findet das Finale in Halle zum zweiten Mal in den vergangenen sechs Jahren ohne deutsche Beteiligung statt. "In den wichtigen Momenten hat Roger gezeigt, aus welchem Holz er geschnitzt ist", sagte Haas. "Ich hatte ein paar kleine Schwächephasen bei eigenem Aufschlag. Gerade gegen diese Topspieler muss man seine kleinen Chancen nutzen."

Die Chance auf den dritten Titel vergab Haas auch deswegen, weil er nicht wie gewohnt seinen Emotionen freien Lauf lassen wollte. "Gegen Roger fällt es mir schon schwerer, die Faust zu ballen, oder über den Platz zu brüllen", hatte der Weltranglistenelfte vor dem Match gesagt. Beide Spieler sind seit Jahren miteinander befreundet.

Nach neun Siegen reißt Petkovics Siegesserie

Auch für Andrea Petkovic gab es eine Niederlage. Die nur dank einer Wildcard ins Hauptfeld des WTA-Turniers in Nürnberg gerutschte Darmstädterin verlor das Finale des erstmals ausgerichteten Sandplatzturniers mit 3:6, 3:6 gegen die an Position sieben gesetzte Simona Halep. Nach 1:24 Stunden verwandelte die Rumänin ihren ersten Matchball und feierte ihren vierten Turniererfolg.

Damit riss nach zuvor neun Erfolgen in Serie auch die Siegesserie der immer wieder vom Verletzungspech gebeutelten Petkovic, die in der Woche zuvor das ITF-Turnier in Marseille gewonnen hatte. Vor knapp 2000 Zuschauern am Valznerweiher waren der 25-Jährigen die zurückliegenden Belastungen deutlich anzumerken.

Zurück in der Top 100

Einen Tag nach ihrem Überraschungserfolg gegen die topgesetzte French-Open-Viertelfinalistin Jelena Jankovic (Serbien) lag die einstige Nummer neun der Welt nach einem Break schnell mit 2:4 in Rückstand und musste nach 42 Minuten den ersten Satz abgeben. Zwar versuchte Petkovic auch weiterhin, Halep mit Hilfe ihrer harten Grundlinienschläge unter Druck zu setzen. Doch die Weltranglisten-58. erlief viele Bälle der Hessin.

Im zweiten Durchgang erspielte sich Halep rasch eine 3:0-Führung, weil Petkovic immer mehr abbaute. Auch die Anfeuerungsrufe der Zuschauer brachten letztlich nicht den Erfolg. Dennoch darf die ehemalige FedCup-Spielerin zufrieden sein: Neben einer Prämie von 16.129 Euro erhält sie genug Weltranglistenpunkte, um am Montag wieder in der Top 100 der Weltrangliste geführt zu werden.

Lisicki verliert gegen die Nummer 167 der Welt

Auch beim Damenturnier in Birmingham gab es eine Niederlage für eine deutsche Spielerin. Sabine Lisicki verlor in der Fortsetzung der Partie gegen die Amerikanerin Alison Riske 6:7 (2:7), 6:2, 4:6. Das Match gegen die 167. der Weltrangliste war am Abend zuvor wegen Dunkelheit beim Stand von 2:2 im dritten Satz unterbrochen worden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Stärken Sie Ihr Immunsystem für die kalte Jahreszeit

Vitamine und Mineralien zu reduzierten Preisen. Jetzt bestellen und sparen! zu DocMorris

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal