Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Brown und Reister weiter - Becker unterliegt Murray

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Brown und Reister weiter - Becker unterliegt Murray

24.06.2013, 20:33 Uhr | dpa

Brown und Reister weiter - Becker unterliegt Murray. Dustin Brown hat es in die zweite Runde geschafft.

Dustin Brown hat es in die zweite Runde geschafft. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Die deutschen Qualifikanten Dustin Brown und Julian Reister haben am ersten Tag in Wimbledon für Überraschungen gesorgt. Brown setzte sich beim dritten Grand-Slam-Turnier des Jahres 6:3, 6:3, 6:3 gegen den Spanier Guillermo Garcia-Lopez durch.

Der 28-Jährige aus Winsen/Aller trifft nun auf den Schweizer Stanislas Wawrinka oder Lleyton Hewitt aus Australien.

Reister hatte zuvor gegen den tschechischen Tennisprofi Lukas Rosol nach dreieinhalb Stunden und fünf Sätzen 6:3, 4:6, 7:6 (7:5), 6:7 (4:7), 6:4 gewonnen. Der 27-Jährige aus Reinbek spielt jetzt bei dem Rasenturnier in London gegen den Österreicher Jürgen Melzer.

Rosol hatte im vergangenen Jahr für Schlagzeilen gesorgt, als er in der zweiten Runde den Spanier Rafael Nadal aus dem Turnier geworfen hatte. Ausgeschieden sind dagegen Bastian Knittel aus Ditzingen und Tatjana Maria aus Bad Saulgau.

"Ich bin super glücklich, dass ich die nächste Runde erreicht habe", sagte Reister. In das Duell gegen den an einer Leistenverletzung laborierenden Österreicher wird die Nummer 121 der Welt wohl sehr gut vorbereitet gehen, denn Reister wird von Melzers Ex-Coach Jan Velthuis betreut und dürfte von dem Niederländer einige wertvolle Tipps erhalten.

Benjamin Becker ist in der ersten Runde klar an Andy Murray gescheitert. Der 32 Jahre Mettlacher musste sich dem britischen Hoffnungsträger wie erwartet 4:6, 3:6, 2:6 geschlagen geben. Ebenso verlor Tobias Kamke. Der Lübecker schied in vier Sätzen 4:6, 7:6, 4:6, 2:6 gegen den Franzosen Julien Benneteau aus.

Bastian Knittel, ebenfalls Qualifikant, hat eine weitere Überraschung verpasst. Der 29 Jahre alte Ditzinger war gegen den Weltranglisten-20. Juan Monaco aus Argentinien chancenlos und verlor glatt 4:6, 2:6, 3:6. Knittel hatte mit drei Siegen in der Qualifikation zum ersten Mal in seiner Karriere das Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers erreicht. In der Weltrangliste wird Knittel auf Platz 210 geführt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video


Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal