Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Wimbledon-Pressestimmen: "Sabine Lisicki zerbricht an Bartoli"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Bartoli zerstört eine unerfahrene Lisicki"

08.07.2013, 10:00 Uhr | sid, dpa

Wimbledon-Pressestimmen: "Sabine Lisicki zerbricht an Bartoli". Sabine Lisicki nach dem Finale (Quelle: imago/Sven Simon)

Sabine Lisicki nach dem Finale (Quelle: Sven Simon/imago)

Sabine Lisickis Traum vom Sieg in Wimbledon ist auf der Zielgeraden geplatzt. Sie verlor glatt in zwei Sätzen gegen die Französin Marion Bartoli. Das sagt die internationale Presse zum Endspiel der Damen in London:

England

"The Observer": "Bartoli sichert sich den großen Moment mit beiden Händen."

"The Times": "Die Enttäuschung, dass das Damen-Endspiel in Sachen Spannung langweilig war, sollte nicht über die Leistung einer höchst bemerkenswerten und verdienten Siegerin hinwegtäuschen...Über weite Strecken des Matches erstarrte Lisicki in Angst, verschlug leichteste Bälle, gab ihren oft gepriesenen Aufschlag ab und bewegte sich, als steckten ihre Füße in flüssigem Asphalt.

"The Sunday Telegraph": "Bartoli verprügelt in Tränen aufgelöste Lisicki."

"Mail on Sunday": "Schrullige Bartoli lebt ihren Traum - der französische Star fegt über die entsetzte Lisicki hinweg."

"The Guardian": "Für manche Spielerinnen wie Marion Bartoli stehen auf der Reise so viele Hindernisse im Weg, dass es so erscheinen muss, als würden sich ihre Träume nie erfüllen. Jetzt nicht mehr. Die 28-Jährige fügte ihren Namen zur Wimbledon-Siegerliste mit einem 6:1, 6:4 über eine verzweifelte, überwältigte Sabine Lisicki hinzu."

"The Sun": "Super-Marion - Bartoli konnte angesichts der schlechten Form ihrer Gegnerin ihr Glück nicht fassen. Das größte Comeback, das Wimbledon je gesehen hätte, sollte nicht sein."

FRANKREICH

"L'Equipe": "Die Experten sind sich einig darin, dass Bartoli in ihren zwei Wimbledon-Wochen keine der Top-Fünf-Spielerinnen besiegt hat. Und dass ihr Sieg eines der unglaublichsten Wunder der Geschichte des Tennissports ist."

"Journal du Dimanche": "Zweifellos muss man den Sieg von Marion Bartoli - den ersten Sieg ohne ihren Vater - als das Ende eines ersten Lebens als Spielerin sehen, und den Beginn eines neuen Lebens, das von vielen Lichtern erleuchtet wird."

"Le Monde": "Marion Bartoli zur Königin von Wimbledon gekrönt."

SPANIEN

"As": "Eine eindrucksvolle Demonstration von Return-Winnern hat Marion Bartoli nach ihrer Finalteilnahme von 2007 zum ersten Wimbledon-Titel geführt. Sabine Lisicki war chancenlos."

"Mundo Deportivo": "Die eine, Marion Bartoli, blieb sich selbst treu und gab alles, um sich den Traum eines jeden Tennisspielers zu erfüllen und einen Grand-Slam-Titel zu gewinnen. Die andere, Sabine Lisicki, erstarrte. Das Lampenfieber ließ den Arm schrumpfen, der auf Feind Nummer eins, Serena Williams, und auf andere berühmte Gegnerinnen wie Stosur oder Radwanska eingehämmert hatte."

"Marca": "Bartoli zerstört eine unerfahrene Lisicki...Die in Deutschland geweckten Erwartungen, wo sie bereits als Nachfolgerin von Boris Becker und Steffi Graf gefeiert wurde, sorgten dafür, dass ihr bei verschlagenen Vorhänden die Tränen kamen."

ÖSTERREICH

"Der Standard": "Der Deutschen, um deren Person in der Heimat in den letzten Tagen ein gehöriger Hype ausgebrochen war, unterliefen trotz eines optimalen Auftaktes mit einem Break viele einfache Fehler."

"Die Presse": "Abruptes Ende eines Sommermärchens. Die von vielen favorisierte Deutsche Sabine Lisicki erreichte im Endspiel gegen Marion Bartoli nicht ihre Topform."

SCHWEIZ

"Neue Zürcher Zeitung": "Im Gegensatz zu Bartoli konnte Lisicki in keinster Weise an ihre starken Auftritte der vergangenen Tage anknüpfen, was auch mit der fehlenden Frische zu tun hatte."

"Tages-Anzeiger": "Lisicki zerbricht an Bartoli und ihren Nerven."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur online Vorteil nutzen: 24 Monate - 10 % sparen bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal