Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Tommy Haas und Andrea Petkovic in Cincinnati weiter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis  

Haas und Petkovic in Cincinnati weiter - Aus für Mayer

14.08.2013, 09:28 Uhr | dpa

Tommy Haas und Andrea Petkovic in Cincinnati weiter. Tommy Haas ist mit einem Sieg in das Turnier in Cincinnati gestartet.

Tommy Haas ist mit einem Sieg in das Turnier in Cincinnati gestartet. (Quelle: dpa)

Die deutschen Tennisprofis Tommy Haas, Mona Barthel und Andrea Petkovic sind mit Erfolgen in das Hartplatz-Turnier in Cincinnati gestartet.

Der 35 Jahre alte Haas setzte sich in zwei Sätzen 6:4, 6:4 gegen den Südafrikaner Kevin Anderson durch und steht in der zweiten Runde dem Spanier Marcel Granollers gegenüber.

Nachdem er sein Zweitrundenmatch in Montréal in der vergangenen Woche als Vorsichtsmaßnahme aufgegeben hatte, pausierte der gebürtige Hamburger ein paar Tage und machte viel für seine Schulter. Nach seinem Erstrundensieg gab Haas nun Entwarnung: "Die Schulter hat gehalten", sagte er. "Am Ende war es für mich wichtig zu sehen, wie die Schulter sich anfühlt im Match." Im Training - auch mit Roger Federer - hätte ihn sein Team "ein bisschen bremsen" müssen.

Sein nächster Gegner Granollers gewann zuletzt das ATP-Turnier in Kitzbühel. "Ein Spieler der auf jedem Belag spielen kann, ein Kämpfer", kommentierte die deutsche Nummer eins. Auch Benjamin Becker kam dank eines 6:1, 6:4 gegen Pablo Andujar aus Spanien eine Runde weiter. Nun geht es gegen den Spanier Rafael Nadal. Ausgeschieden ist dagegen Florian Mayer, der dem Amerikaner John Isner 3:6, 4:6 unterlag.

In der Damen-Konkurrenz setzte Petkovic, Finalistin von Washington vor einer guten Woche, ihre Erfolgsserie auch bei dem Masters-Series-Turnier fort und gewann in drei Sätzen gegen Daniela Hantuchova 2:6, 6:4, 6:1. Im ersten Durchgang habe die Slowakin "unglaublich gut" gespielt, meinte die Darmstädterin, die sich zuvor durch die Qualifikation kämpfen musste. "Ich habe dann langsam meinen Rhythmus gefunden und habe angefangen mich viel, viel besser zu bewegen."

Die 25-Jährige bekommt es nun mit der Nummer zwölf der Setzliste, der Italienerin Roberta Vinci, zu tun. "Es ist gut, dass ich langsam diese Herausforderungen bekomme", sagte die von Verletzungen geplagte Petkovic. "Das ist eine Super-Aufgabe für mich, um zu sehen, wie weit ich schon bin."

Die Neumünsteranerin Barthel bezwang Lucie Safarova aus Tschechien souverän 6:3, 6:4 und trifft nun auf die Russin Maria Kirilenko.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal