Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Peking: Sabine Lisicki deklassiert Venus Williams

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kurzer Prozess  

Lisicki deklassiert Venus Williams

01.10.2013, 15:26 Uhr | sid

dpa
Lisicki schießt Venus Williams ab

Wimbledon-Finalistin lässt Amerikanerin keine Chance.


Top-Leistung von Sabine Lisicki: Die Wimbledon-Finalistin hat mit Venus Williams kurzen Prozess gemacht und ist beim WTA-Turnier in Peking im Eiltempo ins Achtelfinale eingezogen. Die an Position 13 gesetzte Lisicki besiegte die ehemalige Weltranglistenerste aus den USA in der zweiten Runde in nur 53 Minuten mit 6:1, 6:2.

Williams hatte zuletzt wieder ansteigende Form bewiesen und in der Vorwoche in Tokio erst im Halbfinale gegen die spätere Turniersiegerin Petra Kvitova (Tschechien) verloren. Bei der mit 5.185.625 Dollar dotierten Hartplatzveranstaltung in der chinesischen Hauptstadt trifft Sabine Lisicki in der Runde der letzten 16 entweder auf die ehemalige French-Open-Gewinnerin Li Na (China/Nr. 4) oder auf die Serbin Bojana Jovanovski.

Kerber kämpft um das Masters

Am Dienstag greift auch Angelique Kerber ins Turniergeschehen ein. Die an Position sieben gesetzte Kerber, die das Tokio-Finale gegen Kvitova verloren hatte, trifft in der zweiten Runde auf Laura Robson aus Großbritannien. Für Kerber geht es in Peking darum, sich vielleicht schon einen Startplatz beim WTA-Masters in Istanbul (22. bis 27. Oktober) zu sichern. Dort treten die acht besten Spielerinnen des Jahres gegeneinander an. Kerber belegte in dieser Wertung vor Peking den achten Rang.

Nach ihrem Überraschungserfolg gegen die Weltranglistenzweite Wictoria Asarenka (Weißrussland) spielt Andrea Petkovic gegen die Russin Swetlana Kusnezowa um den Einzug ins Achtelfinale. Mona Barthel Julia Görges und Annika Beck waren dagegen bereits in der ersten Runde ausgeschieden.

Auch Kerber ist weiter

Angelique Kerber ist ihrer Fed-Cup-Kollegin Lisicki beim Tennisturnier in Peking ins Achtelfinale gefolgt. Die an Nummer sieben gesetzte Kielerin schlug Laura Robson aus Großbritannien locker mit 6:1, 6:2. Für die 25-jährige Kerber geht es auch darum, Punkte für die Tennis-WM der besten acht Spielerinnen des Jahres zu sammeln.

Zuvor hatte sich Lisicki bei der mit 5,19 Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Veranstaltung mit einem klaren 6:1, 6:2-Erfolg gegen die Amerikanerin Venus Williams in die Runde der letzten 16 gespielt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Trend Fresh Spirit: Shirts, Maxiröcke, Tops u.v.m.
jetzt entdecken bei BONITA
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017