Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Mayer in Shanghai im Viertelfinale - Federer früh raus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis  

Mayer in Shanghai im Viertelfinale - Federer früh raus

10.10.2013, 17:35 Uhr | dpa

Mayer in Shanghai im Viertelfinale - Federer früh raus. Für Roger Federer ist beim ATP-Masters in Shanghai schon im Achtelfinale Schluss.

Für Roger Federer ist beim ATP-Masters in Shanghai schon im Achtelfinale Schluss. Foto: John G. Mabanglo. (Quelle: dpa)

Shanghai (dpa) - Während Forian Mayer beim ATP-Masters-Event in Shanghai in Topform präsentiert und nach einem 6:4, 6:3 gegen den an Nummer drei gesetzten Spanier David Ferrer im Viertelfinale steht, schied Roger Federer bereits zum fünften Mal in dieser Saison schon vor dem Viertelfinale aus.

Die langjährige Nummer eins musste sich gegen den Franzosen Gael Monfils mit 4:6, 7:6 (7:5), 3:6 geschlagen geben und nun mehr denn je um seine Teilnahme an der Weltmeisterschaft Anfang November in London bangen.

Für den 17-maligen Grand-Slam-Turnier-Sieger war die mit 6,2 Millionen Dollar dotierte Hartplatz-Veranstaltung der erste Auftritt seit den US Open in New York. Dort war Federer ebenfalls bereits im Achtelfinale ausgeschieden. Gegen Monfils kämpfte sich der 32-Jährige nach verlorenem ersten Satz zwar zurück und machte im zweiten Durchgang ein frühes Break wett. Am Ende kassierte der in der Weltrangliste auf Platz sieben abgerutschte Eidgenosse aber dennoch die nächste Niederlage. Monfils machte die Überraschung nach 2:08 Stunden perfekt.

"Es kann schon sein, dass es in so knappen Spielen eine Rolle spielt, dass ich dieses Jahr nicht so viel gewonnen habe", sagte Federer und ergänzte: "Letztlich ist Gaëls Sieg aber verdient, denn er war der solidere Spieler. Vor allem mit der Vorhand habe ich zu viele Fehler gemacht." Er bleibe aber positiv und hoffe, dass er indoor gut spielen werde, sagte Federer. Seinen nächsten Auftritt hat er beim Heimturnier in Basel ab dem 21. Oktober.

Davis-Cup-Profi Mayer machte es dagegen besser. Gegen den Spanier Ferrer gelang dem Bayreuther im siebten Duell der dritte Sieg und damit als einzigem Deutschen das Weiterkommen. Zuvor hatte Tommy Haas kurz vor seinem Achtelfinale gegen den Argentinier Juan Martin del Potro wegen Problemen am Rücken zurückziehen müssen. Der Einsatz des 35-Jährigen beim Turnier in Wien in der kommenden Woche soll aber nicht gefährdet sein.

Mayer sicherte sich gegen Ferrer nach 40 Minuten den ersten Satz. Im zweiten Abschnitt nahm er dem Weltranglisten-Vierten erneut zweimal den Aufschlag ab. Nach gerade einmal 80 Minuten verwandelte der 30-Jährige seinen zweiten Matchball. Im Viertelfinale trifft Mayer nun auf Jo-Wilfried Tsonga. Der Franzose besiegte den Japaner Kei Nishikori 7:6 (7:5), 6:0.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal