Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Lisicki in Luxemburg weiter - Brands trifft auf Tsonga

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis  

Lisicki in Luxemburg weiter - Brands trifft auf Tsonga

15.10.2013, 21:40 Uhr | dpa

Lisicki in Luxemburg weiter - Brands trifft auf Tsonga. Die Deutsche Sabine Lisicki hat beim Tennisturnier in Luxemburg die zweite Runde erreicht.

Die Deutsche Sabine Lisicki hat beim Tennisturnier in Luxemburg die zweite Runde erreicht. Foto: Adrian Bradshaw. (Quelle: dpa)

Luxemburg/Wien (dpa) - Sabine Lisicki hat beim Tennisturnier in Luxemburg die zweite Runde erreicht. Die an Nummer drei gesetzte Berlinerin hatte am Dienstag gegen die Weltranglisten-86. Donna Vekic aus Kroatien anfangs mehr Probleme als erwartet, gewann dann aber 2:6, 6:3, 6:0.

In der vergangenen Woche war die 24-Jährige zu ihrer Achtelfinalpartie in Osaka wegen Problemen an der Hüfte nicht angetreten. Mona Barthel schied bei dem WTA-Turnier in Luxemburg dagegen in der ersten Runde aus. Die Neumünsteranerin verlor gegen die Schweizerin Stefanie Vögele knapp mit 6:1, 4:6, 6:7 (3:7).

Beim ATP-Turnier in Wien überstand Daniel Brands die erste Runde. Der 26-Jährige aus Deggendorf setzte sich mit 6:4, 7:6 (7:5) gegen den Österreicher Andreas Haider-Maurer durch. Im Achtelfinale bekommt es Brands mit dem an Position eins gesetzten Franzosen Jo-Wilfried Tsonga zu tun. In der österreichischen Hauptstadt sind zudem Florian Mayer, Philipp Kohlschreiber und Tommy Haas am Start. Haas als Nummer zwei der Setzliste und der an vier gesetzte Kohlschreiber haben in der ersten Runde jeweils ein Freilos. Die Hartplatzveranstaltung ist mit 571 755 Euro dotiert.

Jan-Lennard Struff aus Warstein erreichte in Stockholm durch einen 6:3, 6:0-Erfolg gegen den schwedischen Qualifikanten Milos Sekulic das Achtelfinale. Für Qualifikant Nils Langer endete die Hartplatz-Veranstaltung dagegen nach der ersten Runde. Der 23-Jährige aus Ludwigsburg verlor gegen Guillermo Garcia-Lopez aus Spanien nach einem umkämpften ersten Satz mit 6:7 (5:7), 3:6. Langer steht in der Weltrangliste momentan auf Platz 340, Garcia-Lopez ist die Nummer 64.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal