Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Argentinier del Potro am Pariser Bahnhof bestohlen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis  

Argentinier del Potro am Pariser Bahnhof bestohlen

03.11.2013, 12:34 Uhr | dpa

Argentinier del Potro am Pariser Bahnhof bestohlen. Juan Martin del Potro wurde am Bahnhof ausgeraubt.

Juan Martin del Potro wurde am Bahnhof ausgeraubt. Foto: Yoan Valat. (Quelle: dpa)

Paris (dpa) - Paris war für den Tennis-Weltranglistenfünften Juan Martin del Potro keine Reise wert.

Nach seiner Viertelfinal-Niederlage gegen den Schweizer Roger Federer beim ATP-Turnier in der französischen Hauptstadt wurde der Argentinier am Gare du Nord auch noch Opfer eines Diebstahls. Als del Potro vor der Fahrt mit dem Eurostar nach London einen Autogramm-Wunsch erfüllte, wurde seine Tasche entwendet.

"Ich drehte mich 20 Sekunden um, da war die Tasche weg", sagte der Argentinier. In der Tasche befanden sich Pass, Geld sowie persönliche Dinge wie ein von Papst Franziskus gesegneter Rosenkranz. "Dieser Verlust schmerzt mich am meisten", ergänzte del Potro, der in der kommenden Woche beim ATP-Finale in London spielt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal