Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Spielmanipulation: Olaso fünf Jahre gesperrt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis  

Spielmanipulation: Olaso fünf Jahre gesperrt

23.12.2013, 17:27 Uhr | dpa

Spielmanipulation: Olaso fünf Jahre gesperrt. Wegen seiner illegalen Absprachen muss Guillermo Olaso fünf Jahre pausieren.

Wegen seiner illegalen Absprachen muss Guillermo Olaso fünf Jahre pausieren. Foto: Toni Albir. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Wegen Manipulationsvorwürfen ist der spanische Tennisprofi Guillermo Olaso für fünf Jahre gesperrt worden. Wie die zuständige Tennis-Ethik-Agentur mitteilte, soll der 236. der Weltrangliste zudem 25 000 Dollar Strafe zahlen.

Olano muss die letzten eineinhalb Jahre der Sperre nicht verbüßen, wenn er die Strafe bis dahin bezahlt und Anti-Korruptions-Kurse belegt. Dem 25-Jährigen aus Bilbao werden drei Bestechungsfälle aus dem Jahr 2010 vorgeworfen. Er soll dabei versucht haben, Spielausgänge direkt oder indirekt zu beeinflussen. Zudem soll er zwei Manipulationsfälle, von denen er gewusst haben soll, nicht gemeldet haben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Gartengeräte: Tolle Helfer für den grünen Daumen
OTTO.de.
Shopping
Fresh Spirit – nur für kurze Zeit versandkostenfrei bestellen
bei BONITA
Shopping
iPhone 7 für 1,- €* im Tarif MagentaMobil L mit Handy
bei der Telekom
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017